Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Seit Tagen bekommen wir Anfragen zu dem Thema: “WhatsApp Gold”. Diverse Medien berichten auch im Moment darüber und so haben wir uns einmal die Sache angenommen.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Bei WhatsApp Gold handelt es sich um eine Fake-Version des Messengers WhatsApp. Bereits im Jahre 2015 haben wir darüber schon einmal berichtet. Bei dieser Premium-Version gibt es angeblich neue zahlreichen Features, die WhatsApp selbst so nicht anbietet. Darunter u.a. neue Funktionen wie Video-Chats, selbst löschende Nachrichten uvm.

image
Screenshot: ibtimes.co.uk

DOCH ACHTUNG!

Hinter diesem “WhatsApp Gold” stecken Betrüger deren Ziele es ist Malware auf das Smartphone zu schleusen um Nutzerdaten abgreifen zu können. Des weiteren werden immer wieder Popup-Hinweise eingeblendet die zu dubiosen Gewinnspielen und Abofallen weiterleiten!

Angeblich stünde diese neue Version nur Prominenten zur Verfügung und man bekomme diese nur, wenn man einen Einladungslink von einem User bekommt, der WhatsApp Gold bereits verwendet.


SPONSORED AD


Bis dato gibt es nur eine englischsprachige Version die wie folgt lautet:

Hey Finally Secret Whatsapp golden version has been leaked, This version is used only by big celebrities. Now we can use it too.

Danach folgt der “Einladungslink” zu WhatsApp Gold.

Dieser führt aber nicht in den “Google-Play Store” sondern es wird hier eine Software heruntergeladen, die NICHT von WHATSAPP selbst stammte.

Hinweis: Laden sie WhatsApp aber auch andere Apps immer über den Google App Store herunter. WhatsApp versendet keine Einladungslinks!

Für iOS-User dürfte diese Malware keine Gefahr darstellen und für Android-User gibt es eigene Antivirenprogramme, die sie davor schützen können.

Laden sie bitte NIE WhatsApp-Erweiterungen udgl. von Drittanbieter herunter. WhatsAp selbst verbietet diese Apps und sperrt auch User, die solche unerlaubten Apps / Erweiterungen verwenden.

Quelle: ibtimes.co.uk

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady