WhatsApp WhatsApp: Auch eine IKEA Giftcard Nachricht bekommen? Dann Achtung….

WhatsApp: Auch eine IKEA Giftcard Nachricht bekommen? Dann Achtung….

Facebook-Themen

Warnungen vor dem „Grusel-Goofy“ sind überzogen!

Könnt Ihr Euch noch an "MOMO" erinnern? Bereits damals waren wir der Ansicht, dass es sich dabei nur um einen viralen Hoax handelt. Einziger Beweis...

Facebook und Instagram erinnern an das Tragen von Masken im Alltag

Der Social Media Gigant Facebook will seine Nutzer nun sowohl über Facebook selbst als auch Instagram an das Tragen von Masken im Alltag erinnern. Im...

Facebook: Neuer Umgang mit politisch gesteuerten Nachrichtenseiten

Vermehrt tauchen in letzter Zeit neue Nachrichtenseiten auf Facebook auf. Das ist an sich nicht schlimm, denn je mehr Nachrichtenquellen, umso informierter ist man. Das...

Freundschaftsanfragen: So behält man den Überblick auf Facebook

Wie man die Übersicht über Facebook Freundschaftsanfragen - erhaltene und gesendete - behält. Zu einer neuen Freundschaftsanfrage erhält man eine Benachrichtigung. Doch wo kann man...

Im Moment bekommen WhatsApp-Nutzer vermehrt eine Nachricht von einem Kontakt, welchen sie auch in Ihrer Liste haben. Es handelt sich um die Nachricht: “IKEA Giftcard”

- Werbung -

image

Darunter steht: Schauen Sie auf http://bit.ly/ikea-gift-cards


SPONSORED AD



Tippt man auf den Verweis., dann öffnet sich diese Seite:

image

Nachdem man hier diverse Fragen beantwortet hat, wird man aufgefordert die Information auf Facebook 10x zu teilen.

image

Durch dieses “Teilen” entstehen o.a. Nachrichten, die an bestehende Kontakte gesendet werden.


SPONSORED AD

Hat man dies erledigt, dann wird man aufgefordert seinen DATEN bekannt zu geben!

image

Hat der Nutzer hier seine Daten eingebeben, dann öffen sich unzählige Werbefenster sowie diverse Apps aus dem App-Store sowie auch der Hinweis, dass man sein Postfache prüfen solle:

image

Im Wortlaut:

Checken Sie Ihren Posteingang und klicken Sie auf den Bestätigungslink, um die Teilnahme zu bestätigen.

Sollten Sie die E-Mail nicht finden können, so sehen Sie im Spam-Ordner nach.

Fügen Sie [email protected] zu Ihrem Adressbuch hinzu, sodass zukünftige E-Mails direkt in Ihrem Posteingang landen.

Hinweis:

Je nachdem von welchen Land (Deutschland, Schweiz oder Österreich) der User auf den Linkt tippt, man wird immer auf eine andere Webseite umgeleitet. Entweder zu einem “IKEA-” bzw. zu einem “Edeka-Gewinnspiel” sowie zu einer möglichen Abofalle. Fakt ist, dass man o.a. Link nicht klicken bzw. antippen sollte. Dieser hat nichts mit IKEA zu tun. Hier möchte man Userdaten bzw. Abos verkaufen. Was man sicher nicht bekommt ist einen IKEA-Gutschein sondern man tappt hier wohl eher in Abofallen udgl.. Wie auch in jene, die wir hier beschrieben haben!

An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -

Warnungen vor dem „Grusel-Goofy“ sind überzogen!

Könnt Ihr Euch noch an "MOMO" erinnern? Bereits damals waren wir der Ansicht, dass es sich dabei nur um einen viralen Hoax handelt. Einziger Beweis...

Top-Artikel

Hacker plündern Payback-Konten

In NRW häuft sich die Zahl der Diebstähle von Payback-Punkten. Mittlerweile gibt es offenbar Tausende Geschädigte, denen Kriminelle ihre Payback-Konten leergeräumt haben, der Schaden...

Das sollten Eltern über TikTok wissen!

Ratgeber: Was Eltern über TikTok wissen müssen! Es ist ganz schön schwierig, mit den App-Vorlieben von Jugendlichen Schritt zu halten. Wir erklären, wie das Musikvideo-Netzwerk...

Falsche Ordnungsamtsmitarbeiter kassieren wegen fehlender Maske ab!

In Hilden (Nordrhein-Westfalen) haben zwei Betrüger eine Bürgerin abkassiert, weil sie angeblich gegen die Maskenpflicht verstoßen haben soll. Dies berichtet die Stadt Hilden auf...

Fake: Wohnwagen Letzschmar GmbH

"Wir haben noch 5x weitere Wohnwagen, die nicht verkauft werden können, weil sie mehrere kleine Mängel aufweisen, deshalb haben wir uns entschieden diese zu...

Zoll warnt eindringlich vor Betrügern!

Neue gefälschte E-Mails im Umlauf! Aktuell häufen sich beim Zoll Hinweise von aufmerksamen Bürgern, dass betrügerische E-Mails mit der Absenderadresse eines Postdienstleisters in Umlauf sind....
-WERBUNG-
-WERBUNG-
-WERBUNG-