Vorsicht im Google Playstore! Derzeit erscheinen immer mehr gefälschte Versionen von WhatsApp dort.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Achten Sie immer darauf, ob Sie die richtige Version von WhatsApp Inc. herunterladen, so warnen Smartdroid und Independent.

In den letzten Monaten wurden bereits einige Apps aus dem Google Playstore entfernt, aber die Betrüger geben nicht auf, und gefälschte Apps tauchen immer wieder neu auf.

Die Fake-Apps sehen wie das Original aus, sogar der Name ähnelt dem der WhatsApp Inc.

clip_image001

Da sie oft Satz- und Sonderzeichen dem angeblichen Herstellernamen hinzufügen, fällt  nicht auf, dass es eine gefälschte App ist. Die echte App können Sie hier finden.

Wenn man zweifelt, sollte man sich auch genau die Bewertungen der App anschauen und sich nicht von der Gesamtbewertung täuschen lassen. Oftmals warnen bereits viele negative Kommentare davor, dass es sich um eine falsche App handelt, auch die eigentlichen Beschreibungen der App sind oftmals nur ein Stichwörter-Wirrwarr, um bei der Suche ganz oben gefunden zu werden, wie beispielsweise hier:

clip_image002

Geschäftsleute sollten sich ebenfalls davor hüten, da es auch falsche Versionen von WhatsApp Business gibt.

Kampf gegen Windmühlen

WhatsApp selbst nennt es einen „never ending battle“, einen „nie endenden Kampf“. Wenn Sie WhatsApp helfen möchten, markieren Sie diese gefälschten Apps im Google Playstore als unangemessen. Sie können dies tun, indem Sie im Google Playstore unten auf der App-Seite auf „Als unangemessen melden“ tippen.

clip_image004

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady