Wir leben in einer Zeit der schnellen Kommunikation und da müssen auch Messaging-Dienste mithalten können.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Wer kennt das nicht: da kommt eine SMS rein, auf dem anderen Kanal bimmelt WhatsApp und obendrein schleicht sich noch über den Facebook-Messenger eine Nachricht herein. Aber eigentlich wollte man doch nur die Neuigkeiten auf Facebook lesen und muss jetzt erst Recht ständig aus der App aussteigen.


SPONSORED AD


Hierbei soll die Pop-up Funktion von WhatsApp eine Unterstützung sein: WhatsApp Nachrichten auch ohne WhatsApp aufrufen zu müssen!

Mimikama macht den Test…

Da wir teamintern sehr viel über die sozialen Netzwerke kommunizieren, ist die Funktion auch für uns von großer Bedeutung. Wir haben sie mal unter die Luppe genommen:

Nicht neu, aber vielleicht nützlich?

1. Öffne die App und geh unter Einstellungen auf  das Feld “Benachrichtigungen”

image

2. Als nächstes klickst Du auf  “Pop-Up Benachrichtigungen”

image

3. Hier kannst Du nun entscheiden, ob bzw. wann du per Pop-Up benachrichtigt werden möchtest

Wir haben uns für die Möglichkeit “Nur wenn Bildschirm an” entschieden

image

4. So sieht das Ganze aus:

image

Drei einfache Schritte… aber auch sinnvoll?

… somit ermöglicht sich ein einfaches Texten. Man kann direkt die eingehende Nachricht beantworten. Hiermit wird ein hin- und herschalten zwischen den Apps vermieden. Fraglich ist nur, ob diese Funktion nicht auch sehr nerven kann, wenn man sehr viele Nachrichten über WhatsApp bekommt?

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

TEILEN