Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Wieder einmal wird über den Messengerdienst WhatsApp eine dubiose Meldung versendet, die Nutzer in eine Falle lockt.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Bei der Nachricht geht es angeblich um “neue Farben” für WhatsApp. Warum auch immer, aber es gibt unzählige User die voll auf “neue Farben” abfahren. Daher wird diese Nachricht im Moment auch immer wieder versendet. DOCH ACHTUNG: Es gibt am Ende keine neuen Farben! Es handelt sich um diese aktuelle WhatsApp-Nachricht, welche nun schon seit Monaten die Runde macht:

 

image

Die Nachricht als Wortlaut:

[08:20, 8.11.2017] +43 660 5555821: Schau mal: http://whatsaƿƿ.com/farbe ❤  . Die neue Whatsapp-Funktion ist da. Du kannst jetzt deine Farbe ändern und aus 5 neuen auswählen. Ich habe es schon getan.

Was hier sofort auffällt ist, dass die beiden “p” der URL von Whatsapp etwas anders aussehen! Daher kann man bereits im Vorfeld sagen, dass es sich hierbei nicht um die echte URL von WhatsApp handelt.

image

Folgt man dem Verweis und tippt auf den Link, dann öffnet sich auf dem Smartphone folgende Seite: Der Nutzer muss hier auf “Jetzt aktivieren” tippen, damit er angeblich seine bestehenden WhatsApp-Farben ändern kann! Doch bevor diese aktiviert werden können, muss der Nutzer nun noch 10 Freunde einladen.

image

Hat man 10 Freunde eingeladen, dann erscheint ein Fenster mit folgendem Hinweis:

image

So und das war es dann auch schon wieder!

Ab diesen Zeitpunkt wird nur noch einmal eine dubiose Werbung für eine Casino-Webseite eingeblendet, auf der man sich anmelden kann. Aber das kann es nicht sein, denn das wäre viel zu viel Aufwand gewesen, um Nutzer auf eine Casino-Seite zu locken.

Fakt ist, dass es hier keine neue Farben für WhatsApp gibt.

Finger weg von Apps, Erweiterungen oder anderen Dingen, die WhatsApp und Co in anderen Farben darstellen, denn solche Apps greifen immer wieder in das System ein und ändern diverse Einstellungen.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady