Produktempfehlung: Kaspersky lab

Viele Whatsapp-Nutzer staunen im Moment nicht schlecht, denn sobald sie mit Ihrem Handy im Internet surfen, erhalten sie die Information, dass angeblich WhatsApp demnächst abläuft. Der User soll sich daher die neueste Version downloaden, damit er den Dienst weiterhin nutzen kann.

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Dieses Popup-Fenster bekommen viele User im Moment zu sehen.

image

Hinweis: Wenn man genau hinguckt, dann erkennt man das die Domainendung nicht “.com” sondern “.cm” lautet.


SPONSORED AD

Folgt man dem Verweis, dann öffnet sich jedoch nicht die eigentliche WhatsApp-Seite, sondern eine Seite bei der man diverse Hintergründe für sein Handy downloaden kann. Und genau dahinter versteckt sich eine ABOFALLE!

image

image

Fazit:

Durch Vorgabe falscher Tatsachen, werden User in die Abofalle gelockt. Dem User wird vorgemacht, dass der Messenger-Dienst “WhatsApp” ablauft und das sie diese nun verlängern müssen. Doch dem ist nicht so. Der User soll sich in Wahrheit etwaige Hintergründe- oder Klingeltöne downloaden und dies in Verbindung mit einem Abo.

Bereits im September 2015 haben wir über einen ähnlichen Fall berichtet.

Was kann ich gegen solche WhatsApp Abofallen tun?

Wenn bei Ihnen so ein “Fake” WhatsApp Fenster erscheint, dann KLICKEN SIE NICHT AUF DIESES! Das gilt auch für mögliche WhatsApp UDATE Werbebanner! Geben sie NIE IHRE MOBILNUMMER ein und RUFEN SIE AUCH NIE SOLCHE WIE AM SCREENSHOT ersichtlichen Telefonnummer an.

OFFIZIELLE WHATSAPP-UDADETS ERHALTEN SIE IMMER über den GOOGLE-PLAYSTORE!
Verweis: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.whatsapp

Wie lange Ihr Abo bei WhatsApp noch läuft, können sie SELBST bei dem Messenger unter “EINSTELLUNGEN” –> “ACCOUNT” und –> “ZAHLUNGSINFO” prüfen