Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Du öffnest WhatsApp und dein Smartphone vibriert öfters hintereinander? Dann kann es sein, dass du Opfer einer fiesen Abofalle wirst.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Im Moment bekommen wir laufend die Information von Usern, dass sie folgendes Fenster zu sehen bekommen, sobald sie WhatsApp öffnen. Begleitet wird dieses durch mehrmaliges vibrieren des Smartphones!

image

Hier steht! ACHTUNG: Bei Ihrem WhatsApp ist ein Problem aufgetreten. (3) Nachrichten wurden blockiert [OK]

Drückt ein User nu nun auf die “OK” Taste, öffnet sich folgendes Fenster.

Angeblich wurde das Smartphone blockiert und der User kann keine WhatsApp-Nachrichten mehr versenden. Er müsse nun WhatsApp “Aktualisieren”

Danach wird der User auf die Seite “Fun-Clix.com” umgeleitet und genau hier kann der User nun in eine Abofalle tappen.

Hier steht im Kleingedruckten:

Funclix ist ein Abonnementdienst. Es fallen Kosten von EUR 3 x €4,99 pro Woche plus WAP/GPRS Kosten an, die über die Handy-Rechnung abgerechnet werden.

Dies sind PRO Woche 14,97 EUR was der User bezahlen müsste. Auf ein Jahr gerechnet wären dies rund: 778,44 EUR!

Was der Auslöser des ganzen ist können wir im aktuellen Moment leider noch nicht sagen. Wir nehmen an, dass es sich um eine APP handelt. Betroffene sollen sich bitte einmal genau Ihre installierten APPS ansehen und jene desinstallieren, die sie nicht mehr benötigen!

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady