Bei der Polizei in St. Goarshausen häufen sich derzeit die Anrufe besorgter Eltern sowie von Schul-/KiTa-Personal hinsichtlich einer Warnung vor einer angeblich versuchten Kindesentführungen in Nastätten, die auf WhatsApp die Runde macht.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

image

Solche Panikmache per Kettenmail in sozialen Netzwerken kommt leider immer wieder vor; sie entbehrt aber auch im aktuellen Fall jeglicher Grundlage.

Die Polizei in St. Goarshausen steht für Informationen unter der 06771/9327-0 zur Verfügung und bittet darum, solche Nachrichten nicht weiterzuleiten und zu löschen.

image
Quelle: Öffentlicher Statusbeitrag auf Facebook

-Mimikama unterstützen-