Achtung vor WhatsApp-Nachricht mit zwei Pfeilen

Janine Moorees, 9. August 2021
Achtung vor WhatsApp-Nachricht mit zwei Pfeilen
Artikelbild: WhatsApp Screenshot / Mimikama

Haben Sie jemals eine WhatsApp-Nachricht mit einem Zwei-Pfeilen-Symbol erhalten? Vorsicht: Es könnte sich um Spam oder Fake News handeln.

Wenn Sie WhatsApp verwenden, haben Sie sicherlich schon weitergeleitete Nachrichten erhalten. Ob es sich um eine weitergeleitete Textnachricht, Bild oder Video handelt, Sehen Sie immer an den Pfeil mit dem Text „weitergeleitet“. Wenn zwei Pfeile erscheinen, bedeutet dies, dass die soeben empfangene Nachricht mehrmals weitergeleitet worden ist.

Bildquelle: Screenshot WhatsApp

Die Idee hinter den zwei Pfeilen

Jetzt denken Sie wahrscheinlich: „Aber was geht es mich an, ob eine Nachricht mehr als einmal weitergeleitet wurde?“. WhatsApp bekommt viel Kritik in Bezug auf den Datenschutz und die Privatsphäre. Trotzdem bemühen sie sich weiterhin, ihre Nutzer auf die möglichen „Gefahren“ der Weiterleitung und des Versands von Nachrichten hinzuweisen. Aus diesem Grund wollen sie ihre Nutzer mit diesem Zwei-Pfeil-Symbol warnen.

Eine Nachricht kann an maximal 5 Chats gleichzeitig weitergeleitet werden. Wenn so eine Nachricht mehrmals weitergeleitet wird, wird sie mit dem Symbol der zwei Pfeile gekennzeichnet.

Sobald eine Nachricht zwei Pfeile hat, kann sie nur noch an maximal einen Chat weitergeleitet werden. Laut WhatsApp ist dies ein Weg, um Gespräche auf WhatsApp intim und persönlich zu halten. Dies trägt auch dazu bei, die Verbreitung von Gerüchten, viralen Nachrichten und Fake News einzudämmen.

Nicht jede weitergeleitete WhatsApp-Nachricht ist Spam oder eine Fake News, es kann auch etwas völlig Unschuldiges sein. Wenn Sie jedoch eine weitergeleitete Nachricht mit dem Symbol der zwei Pfeile erhalten, denken Sie zweimal nach, bevor Sie auf einen Link klicken oder eine WhatsApp-Nachricht teilen!

Quelle: Futurezone
Auch interessant:
Extreme Regenfälle, Sturzfluten, Explosionen – was können Katastrophen-Warn-Apps hier leisten? Die Stiftung Warentest stellt einige Apps vor und kommt zu einem erstaunlichen Schluss!


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel