Aktuelles

Wird Facebook schon bald Werbung auf WhatsApp schalten?

Kathrin Helmreich, 3. Mai 2018

Nach dem Austritt von Jan Koum zieht das Unternehmen neue Pläne für den Messengerdienst in Betracht.

Wie Chip und Curved berichten, möchte Facebook “was Werbung betrifft, WhatsApp in Zukunft definitiv weiter öffnen.”

So formulierte es David Marcus, Vizepräsident der Kurznachrichtendienste von Facebook im Gespräch mit dem US-Wirtschaftsportal CNBC. Das Social Media Unternehmen kaufte WhatsApp vor vier Jahren für rund 19 Milliarden Dollar. Bislang war WhatsApp-Mitgründer Jan Koum dagegen gewesen, Werbeanzeigen auf dem Messengerdienst zu schalten, doch vor wenigen Tagen hatte der 42-Jährige das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen.

Gut 1,5 Milliarden Menschen nutzen WhatsApp und mussten seither weder ein Abo abschließen, noch Werbeeinblendungen betrachten. Dies könnte sich bald ändern, denn Entwickler haben bereits konkret an einer neuen Nutzeroberfläche gearbeitet.

WhatsApp Business

Geplant sei auch insbesondere eine Weiterentwicklung für WhatsApp Business. So können Großkonzerne direkt in den Kundendialog gehen.

Es ist auch gut möglich, dass WhatsApp-Nutzer schon bald ein ähnliches Konzept wie beim Facebook Messenger vorfinden – die fünf wichtigsten Chats zu Beginn, es folgt ein Banner über Produkte und Dienstleistungen, die Nutzer anklicken können.

Auch Push-Nachrichten mit Werbetexten wären möglich.


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel