WhatsApp: Es gibt keinen Marlboro Promotion Day!

Tom Wannenmacher, 22. November 2017

Wieder einmal erreichen uns haufenweise Anfragen dazu, dass Marlboro stangenweise Zigaretten und ein Zippo-Feuerzeug verschenken soll.

Im Moment bekommen wieder einmal sehr viele WhatsApp-Nutzer folgende Nachricht zugestellt:
Marlboro Promotion Day! Marlboro schenkt Dir 11 Probier-Pakete Zigaretten und ein Marlboro-Zippo aus Sterling-Silber! Hier sichern: marlboro.de-gratis-gutschein.com

Die WhatsApp-Nachricht als Wortlaut:

Marlboro Promotion Day! Marlboro schenkt Dir 11 Probier-Pakete Zigaretten und ein Marlboro-Zippo aus Sterling-Silber! Hier sichern: marlboro.de-gratis-gutschein.com

Doch es gibt hier keine Zigaretten und auch kein Zippo-Feuerzeug!

Hier ist man nur wieder einmal auf die persönlichen Daten der User aus. Man muss zunächst eine unsinnige Fragerunde durchspielen. Die Beantwortung der Fragen ist übrigens völlig irrelevant, man landet immer auf einer Seite, welche den „Teilnehmer” dazu nötigt, diese Meldung mit 10 Kontakten zu teilen.

Das vorerst zentrale Element ist schlichtweg die Forderung, dass man dieses Gewinnspiel verteilen soll. Diese Forderung ist gleichzeitig der Motor, der bewirkt, dass so viele Personen dieses völlig unsinnige Gewinnspiel zu Gesicht bekommen. Es handelt sich um ein klassisches virales Schneeballsystem, das sich übrigens sehr leicht umgehen lässt, da jeder Klick auf eine Schaltfläche gezählt wird. Ob nun letztendlich am Ende wirklich die Statusmeldung gepostet oder die Nachricht versendet wird, ist dabei irrelevant.
Nach 10 Klicks ist dann dementsprechend auch der Button “Gewinn abholen” aktiv.
image
Interessanter Nebenaspekt: Unter diesem Gewinnspiel befinden sich die angeblichen Kommentare zur Seite. Es handelt sich hierbei um Zufallskommentare, die beim Laden der Seite mit beliebigen plausibel erscheinenden Namen kombiniert werden.

Und dann?

Am Ende landet man auf einem Formular, in das man die eigenen Adressdaten eingeben soll, um die Packungen zu erhalten. Vorsicht! Hier findet man weder einen Veranstalter noch ein Impressum vor! Wir raten dringend davon ab, die eigenen Adressdaten in irgendein x-beliebiges Formular im Netz blind einzugeben!

Autor: Mike S., mimikama.at


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel