WhatsApp für 48 Stunden blockiert (Udpate)

Tom Wannenmacher, 17. Dezember 2015

Update 17.12.2015 / 17.20 Uhr

Der Sperre von WhatsApp in Brasilien war kein langes Leben beschieden. Die von einem Richter in Sao Paulo verfügte Sperre wurde von einem Obergericht nach kurzer Zeit wieder aufgehoben!

image

Mark Zuckerberg Facebook. 17.12.2015 / 18:17 Uhr

Am 17.12.2015 und am 18.12.2015 müssen Brasilianerinnen und Brasilianer auf WhatsApp verzichten. Ein Gericht hat eine 48-stündige Blockade angeordnet, da das US-Unternehmen WhatsApp angeblich in einem Strafverfahren nicht kooperiert hätte.

image

Brasilien: Gestern um 23.30 Uhr wurde WhatsApp deaktiviert.

Ein Gericht in São Bernardo do Campo (São Paulo) hatte die Telefongesellschaften am Mittwochabend kurzfristig zur Blockade aufgefordert.  Im Februar 2015 war eine angeordnete landesweite Blockade von einer Berufsinstanz zurück gewiesen worden. E ging dabei um die Herausgabe von Daten an die Polizei im Zusammenhang mit einem Pädophilie-Fall.

Nun hieß es in diversen Medien, dass WhatsApp auf den Gerichtbeschluss, der am 23.7.2015 ausgestellt wurde, nicht reagiert habe. Am 7. August wurde im Falle einer Nichtkooperation die WhatsApp-Blockade angedroht worden.

Keine Reaktion!

Da nun keine Reaktion erfolgte, habe nun die Staatsanwaltschaft die Blockade für 48 Stunden veranlasst und dies im fünftgrößten Land der Welt.


SPONSORED AD


Auch Mark Zuckerberg hat darauf auf seiner Pinnwand reagiert und folgendes veröffentlicht

image

Brasilien nimmt es mit Humor.

Auf Twitter nimmt man es mit Humor und veröffentlicht Tweets wie:

image
R.I.P WhatsApp, te amei muito viu?

image
https://twitter.com/mauricioand/status/677400860348047360

image
https://twitter.com/marcelohk/status/677326140000870400


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel