Aktuelles

WhatsApp möchte die Verbreitung von Falschnachrichten eindämmen!

Claudia Spiess, 4. August 2020
WhatsApp möchte die Verbreitung von Falschnachrichten eindämmen!
WhatsApp möchte die Verbreitung von Falschnachrichten eindämmen!

Ein weiteres Feature von WhatsApp soll helfen, die Verbreitung von Falschinformationen zu vermeiden.

Begrenzte Weiterleitung

Als ersten Schritt in diese Richtung führte WhatsApp die Begrenzung beim Weiterleiten von Nachrichten ein. So kann man eine Nachricht maximal an fünf Kontakte auf einmal weiterleiten.
Damit wollte WhatsApp die unkontrollierte Verbreitung von Falschmeldungen eindämmen.

Nachrichten, die bereits vielfach weitergeleitet wurden, werden mittlerweile auch mit einem „Doppelpfeil“ markiert.

[mk_ad]

Neues Feature: Web-Suche

Nun ergänzt WhatsApp diese Maßnahmen mit der Web-Suche.
Neben oftmals weitergeleiteten Nachrichten findet sich nun ein Lupen-Symbol. Sobald man darauf klickt, wird man gefragt, ob man im Web danach suchen möchte. Stimmt man zu, wird die Nachricht an Google weitergeleitet.

Screenshots WhatsApp Web-Suche @WhatsApp
Screenshots WhatsApp Web-Suche @WhatsApp

So können Nutzer schnell herausfinden, ob der Inhalt der Nachricht von seriösen Quellen stammt oder eventuell bereits als Falschmeldung entlarvt wurde, wie WhatsApp hier am Beispiel „Hilft Knoblauch gegen COVID-19?“ zeigt.

Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bleibt unangetestet

Auch, wenn hier Inhalte aus den Chats an Google weitergeleitet werden, erhält WhatsApp keine Einsicht in Chats dank der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.

Die Web-Suche wurde nun mit den neuesten WhatsApp-Versionen für Android, iOS und WhatsApp Web in Brasilien, Großbritannien, Irland, Italien, Mexiko, Spanien und den USA ausgerollt. Weitere Länder sollen folgen.

Quelle: futurezone.at / WhatsApp
Artikelbild: Shutterstock / Von rafapress

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel