Aktuelles

WhatsApp-Falle: Hier gibt es keine kostenlose „Box duplo“

Ralf Nowotny, 29. Oktober 2018

Auf WhatsApp verbreitet sich, von den eigenen Kontakten verteilt, jene Nachricht, die einem eine kostenlose „Box duplo“ verspricht.

Doch wie wir alle wissen, gab und gibt es nichts wirklich umsonst im Internet.
So sieht die Nachricht aus:

Screenshot mimikama.at
Screenshot mimikama.at

„Ich habe gerade eine kostenlose Box duplo erhalten, du kannst dir auch eine holen, indem du den Link besuchst. Bedanke dich später bei mir. ???“

Ob man sich wirklich dafür bedanken wird, darf angezweifelt werden, denn das geschieht, wenn man den Link antippt:

Screenshots mimikama.at
Screenshots mimikama.at

1. Eine Seite, die augenscheinlich von duplo ist, beschreibt, dass 1000 kostenlose duplo-Boxen im Wert von je 100 Euro verschenkt werden. Ein runterzählender Timer (der übrigens nicht echt ist, er beginnt jedes Mal von vorne, wenn man den Link neu aufruft), zählt die übrigen Boxen runter, um den Nutzer unter Zeitdruck zu setzen.

2. Nach drei belanglosen Fragen wie „Gefällt dir Schokolade“ und „Hast du schon mal duplo gegessen“ (die man übrigens auch alle mit Nein beantworten kann, es macht keinen Unterschied), scheint man es fast geschafft zu haben.
Nun kommt der Verbreitungsfaktor: Man solle dieses Angebot erst einmal an 15 Freunde auf WhatsApp verbreiten, damit man die Box anfordern kann. So landet dann auch diese Nachricht beim Nutzer: Ein WhatsApp-Kontakt verteilte die Nachricht über diesen Punkt.
Nebenbei ist diese Routine übrigens schlampig programmiert: In unserem Test genügte es, die Nachricht an eine Person zu teilen.

3. Nun wird es konfus: Sollte man nicht gerade noch eine duplo-Box bekommen? Stattdessen soll man nun an einem Gewinnspiel für ein Schogetten-Paket teilnehmen.
Zur Info: duplo stammen von Ferrero, Schogetten jedoch von der Ludwig Schokolade GmbH & Co. KG.
Daran erkennt man recht gut, dass es zu keinem Zeitpunkt um eine kostenlose Box ging, nicht einmal um einen Gewinn.

Im dritten Screenshot oben sieht man, dass das Gewinnspiel von „7sections“ veranstaltet wird. Dieses Unternehmen ist uns nicht unbekannt, es handelt sich um sogenannte Leadgenerierer und Datensammler. Andere Unternehmem wie Proleagion, adpublisher, red lemon media GmbH, Lead Spot Media, und Planet49 verfahren nach der gleichen Masche, das eigentliche Ziel sind die Daten der Nutzer!

Fazit

Eine kostenlose duplo-Box gibt es nicht, auch darf angezweifelt werden, dass man eine Schogettenbox gewinnen kann. Was man aber sicher sagen kann:
Die Daten der Nutzer werden dazu benutzt, um ihnen viele Spam-Mails und Post zu schicken, auch mit Werbeanrufen wird man beglückt.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama