Aktuelles

WhatsApp: Das weiß der Messenger alles über dich!

Claudia Spiess, 26. November 2019
WhatsApp: Das weiß der Messenger alles
WhatsApp: Das weiß der Messenger alles

WhatsApp ist über alles informiert, was wir mit anderen über diese App teilen.

Im Hintergrund des Messenger-Dienstes WhatsApp wird mitgezählt, wann wer welche Nachrichten verschickt oder erhalten hat. Es liegt nahe, dass jeder Benutzer wissen möchte, welche Daten das denn sind. GIGA zeigt, wie man hierfür vorgeht.

Versteckte Nutzungs-Zahlen einsehen

Hierzu reicht ein Blick in die Einstellungen der App. Dazu wählt man die Option „Daten- und Speichernutzung“ und anschließend „Netzwerk-Nutzung“. Man sieht eine Gesamtstatistik der gesendeten und empfangenen Daten. Diese wird noch gesplittet in verschiedene Unterkategorien wie Anrufe, Medien, Nachrichten und weitere.

WhatsApp – Menü „Daten- und Speichernutzung“ auf „Speichernutzung“

Klickt man im Menü „Daten- und Speichernutzung“ auf „Speichernutzung“, erhält man eine Übersicht der übermittelten Daten herunter gebrochen auf die jeweiligen Kontakte und Gruppen.

[mk_ad]

Wählt man hier einen Kontakt durch Antippen aus, sieht man auf einen Blick, welche Inhalte mit diesem geteilt wurden. So wird z.B. die Anzahl der Textnachrichten angezeigt, sowie Menge und Datengröße der Fotos, GIFs, Videos, Sticker.

Hinweis: Android und iOs

Die Auflistung der Kontakte erfolgt in Android danach, welche Kontakte oder Gruppen die meiste Speicherbelegung ausmachen. Bei iOS hat man die Möglichkeit, die Sortierung zu ändern, z.B. danach, welche für einen selbst die wichtigsten Kontakte sind.
Auch hat man hier die Möglichkeit, Speicherplatz zu schaffen, indem man auf „Speicherplatz freimachen“ tippt. Man kann dann selbst durch Setzen von Häkchen auswählen, welche spezifischen Inhalte (Fotos, Textnachrichten, Videos, etc.) gelöscht werden sollen.

Passend zum Thema: 4 schnelle Tipps für den WhatsApp-Messenger

Quelle: Giga


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama