Wer und was ist Mimikama?

Mit dieser Information möchten wir aufklären, wer und was Mimikama ist, für was Mimikama steht und über welche Kanäle Mimikama seine Leser mit Informationen versorgt.

Mimikama ist eine internationale Koordinationsstelle zur Bekämpfung von Internetmissbrauch und zentrale Anlaufstelle für Internetuser, die verdächtige Internetinhalte melden möchten. Mimikama selbst ist ein eingetragener Verein der sich „Mimikama – Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch“ nennt. Der Name Mimikama selbst stammte aus Afrika (Swahili) und bedeutet so viel wie „Gefällt mir“. Da unser Focus auf Facebook gerichtet ist, stellt unser Vereinsname somit eine Brücke zu Facebook dar.

Was machen wir als Verein genau?

Mimikama ist ein gemeinnütziger Verein, der sich mit Falschmeldungen, Abofallen, Spam, Fake-Gewinnspiele, schädlichen Links, Phishingmails uvm. befasst. Mit unserem Verein, der auch auf Facebook sehr stark vertreten ist, füllen wir eine Informationslücke aus und befriedigen das wachsende Informations- und Sicherheitsbedürfnis der Facebook-Community.

Internetmissbrauch, Internetbetrug und Internetkriminalität kann uns alle betreffen.

Abofallen, Spam-Mails, Falschmeldungen oder schädliche Links: Das sind nur einige Möglichkeiten, Opfer von Internet-Kriminellen zu werden.  Wir recherchieren und prüfen eingehende Meldungen. Auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse verfassen wir auf unserer Webseite  Analyse- und Rechercheberichte darüber, die dann über unsere Kanäle zu den Nutzern gelangen.  Ein weiterer Schwerpunkt sind die persönlichen Hilfestellungen bei Nutzeranfragen, die direkt an uns gesendet werden. Dies geschieht über unsere eigene Community-Webseite.

Wir sind nicht alleine!

Wir arbeiten direkt mit Facebook sowie auch mit Polzeidienststellen, dem BKA und LKA, sowie auch mit Namhaften Medien zusammen.

Auch länderübergreifende Kooperationen sind für unsere Tätigkeit erforderlich und wichtig.

Neben dem Antivirensoftwarehersteller Kaspersky Lab gehört auch Kobik (Koordinationsstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität) aus der Schweiz sowie der Internet Ombudsmann, die Watchlist-Internet, Saferinternet, Stopline (Meldestelle gegen Kinderpornografie und Nationalsozialismus im Internet), 147-Rat auf Draht (Der Österreichische Notruf in für Kinder, Jugendliche und deren Bezugspersonen) aus Österreich sowie die Anwaltskanzlei Gulden Röttger Rechtsanwälte aus Deutschland zu unseren Partnern. Auch der Kontakt zu diversen Verbraucherzentralen gehört nahezu bereits zur Tagesordnung.

Welche Informationen werden über welche Kanäle verteilt?

Mimikama ist mehr als nur ZDDK. Mimikama ist die Plattform für verschiedene Projekte, dass größte und bekannteste darunter ist ZDDK. Daher hier eine Übersicht über die offiziellen Seiten und Projekte, welche unter Mimikama laufen:

image Facebook-Seite: Zuerst denken-dann klicken

Link:  https://www.facebook.com/zddk.eu


image Facebook-Seite: Mimikama

Link:  https://www.facebook.com/mimikama.at


image Facebook-Gruppe (Community) Mimikama

Link: https://www.facebook.com/groups/mimikama/ 


image Facebook-Seite: Zuerst denken-dann klicken 24 Stunden News

Link: https://www.facebook.com/zddk24/


image Facebook-Seite: Zuerst denken-dann klicken Hilfecenter

Link: https://www.facebook.com/zddkhilfecenter/


image Facebook-Seite: ZDDK-Mystery

Link: https://www.facebook.com/zddk.mystery


image Facebook-Seite: Greenkama

Link: https://www.facebook.com/greenkama4you/


image Facebook-Seite: Crizpy

Link: https://www.facebook.com/crizpywelovesocialmedia/


image Facebook-Seite: Institut Eduardo

Link: https://www.facebook.com/instituteduardo/ 


image YouTube: ZDDK.TV

Link: https://www.youtube.com/user/zddktv


image Twitter: zddk_

Link: https://twitter.com/zddk_


image Instagram: zddk.eu

Link: https://instagram.com/zddk.eu/