Wasserrohrbruch setzt Straße unter Wasser

Andre Wolf, 10. Oktober 2019
Wasserrohrbruch Screenshot Twitter
Wasserrohrbruch Screenshot Twitter

Diese Bilder nach einem Wasserrohrbruch sind kein Fake: Eine hohe Fontäne steigt aus dem Gehsteig hervor, die Straße steht unter Wasser. Die Bilder dazu sehen skurril aus, sind aber echt!

Es war tatsächlich eine recht große Wasserfontäne, die nach einem Wasserrohrbruch in Berlin am Mittwoch (09. Oktober 2019) für eine Straße unter Wasser sorgte. Die Berliner Wasserbetriebe schreiben hierzu auf Twitter:

Interessant sind auch die Fotos dieser Fontäne, welche ebenfalls von den Berliner Wasserbetrieben auf Twitter veröffentlicht wurden.

Alle, die schon einmal mit einem Wasserrohrbruch zu tun hatten, werden wissen, wie schwierig sich solche Aufräum- und auch Instandsetzungsarbeiten gestalten. Doch insgesamt kommen Feuerwehr und Wasserbetriebe in der Langhansstraße in Weißensee recht zügig voran. Die Berliner Morgenpost schreibt hierzu:

Die Arbeiten an der Reparatur der Wasserleitung liefen die ganze Nacht. Bis auf eine defekte Laterne entstanden laut Auskunft der Wasserbetriebe keine bleibenden Schäden.

[mk_ad]

Das könnte ebenso interessieren:

Halt die Fresse„: wie durch diesen Zwischenruf die Schweigeminute wiederhergestellt werden konnte.

Die Schweigeminute wurde in stillem Gedenken an die Opfer in Halle an der Saale gehalten. Doch ganz so still verlief diese Minute nicht, eine Person im Stadion durchbrach die Stille.

Wie in der TV-Übertragung deutlich zu hören, stimmte ein bis dato Unbekannter die deutsche Nationalhymne an. Wenige Sekunden später jedoch wird er unterbrochen, und zwar mit dem Zwischenruf „Halt die Fresse“.

 


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel