Aktuelles

Warnung der Polizei Krefeld vor Spritgeld-Masche

Kathrin Helmreich, 10. August 2018
Warnung der Polizei Krefeld vor Spritgeld-Masche
Warnung der Polizei Krefeld vor Spritgeld-Masche

„Haben Sie etwas Geld für mich? Ich bin mit meinem Auto liegen geblieben und müsste zur Tankstelle, Benzin holen!“

Wie die Polizei Krefeld berichtet, versuchen so oder so ähnlich Trickdiebe, an Geld zu kommen.

In den vergangenen Tagen gingen bei uns in der Leitstelle mehrere Anrufe ein. Die Melder gaben an, an verschiedenen Autobahnauffahrten in Krefeld von einem Mann angesprochen worden zu sein, der vorgab, ihm sei der Sprit ausgegangen.

Mit 20 Euro könnte man ihn aus einer Notlage helfen. Auch in den sozialen Netzwerken haben wir von solchen Betrugsversuchen mitbekommen.

Unser Appell:

Wenn Sie an der Autobahn (oder an der Autobahnauffahrt) nach „Spritgeld“ gefragt werden – rufen Sie die Polizei unter der 110 an.

Gemeinsam mit der Autobahnpolizei gehen wir solchen Fällen nach – und helfen auch, wenn Hilfe wirklich benötigt wird!

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel