Warnung vor Pflegedienst-Masche

Tom Wannenmacher, 21. Januar 2022
Warnung
Warnung

Aus aktuellem Anlass warnt die Polizeiinspektion vor einer dreisten Masche von Betrügerinnen und Betrügern, die sich älteren Menschen gegenüber als Pflegedienstmitarbeitende ausgeben.

Am Dienstag meldete sich eine unbekannte Frau zunächst telefonisch bei einer Seniorin, die in Blender/Einste wohnt. Die Fremde gab sich als Mitarbeiterin eines Pflegedienstes aus und gab unter einem Vorwand an, ausnahmsweise schon früher als üblich vorbeizukommen, um den Einkauf für die Dame zu erledigen. Die Seniorin hegte keinen Verdacht und empfing die vermeintliche Pflegedienstmitarbeiterin zu Hause, wo die Dame Einkaufszettel und Bargeld für den Einkauf aushändigte.
Anschließend fuhr die Unbekannte samt Beute davon. Als der Einkauf schließlich nicht erledigt wurde, bemerkte die Seniorin den Betrug und meldete sich bei der Polizei.

Der Beschreibung zufolge handelt es sich bei der Betrügerin um eine

  • etwa 170 cm große Frau
  • mit dunkelblonden, zurückgebundene Haare.
  • Sie trug eine dunkle Jacke und
  • fuhr ein rotes Auto.

Hinweise nimmt die Polizei Achim unter Telefon 04202/9960 entgegen.
Zudem bitten die Beamten Seniorinnen und Senioren, aber auch deren soziales Umfeld, wachsam zu sein, da die Täter bevorzugt ältere, alleinlebende Menschen für ihre betrügerischen Machenschaften ausnutzen.
Und auch wenn die Täter sehr professionell vorgehen, sollte man sich keinesfalls überrumpeln lassen, sondern sich durch einen Rückruf bei dem Pflegedienst unter der bekannten Nummer Gewissheit verschaffen über die Echtheit des Anrufs.
Quelle: Polizeiinspektion Verden / Osterholz


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel