Aktuelles

Warnung vor Hustensaft und Zäpfchen für Kinder!

Tom Wannenmacher, 6. Februar 2020
Warnung vor Hustensaft und Zäpfchen für Kinder!
Warnung vor Hustensaft und Zäpfchen für Kinder!

Verdacht auf Verunreinigung mit Atropin

Die Österreichische Agentur für Ernährungssicherheit (AGES) sowie das Bundesamt für Sicherheit  im Gesundheitswesen (BASG) warnt aktuell vor Hustensäften und Zäpfchen, die in Apotheken hergestellt worden sind und den Wirkstoff Noscapin enthalten. Von der Anwendung dieser wird aktuell eindringlich abgeraten.

Aufgrund heute bekannt gewordener Zwischenfälle im Zusammenhang mit magistral zubereiteten Noscapin-Hustensäften (zwei gemeldete Vergiftungserscheinungen bei Kleinkindern, es besteht der Verdacht auf Verunreinigung mit Atropin), wird als vorbeugende Sicherheitsmaßnahme empfohlen, ab sofort und bis auf weiteres keine in der Apotheke erworbenen und dort zubereiteten Noscapin-Hustensäfte anzuwenden. Die Warnung gilt ebenso für andere Noscapin-haltige Zubereitungen wie z. B. Noscapin-Zäpfchen.

[mk_ad]

Bei dieser Maßnahme handelt es sich um eine Vorsichtmaßnahme. Weiteren Ermittlungen sind derzeit im Laufen.

Hinweis: Diese Meldung dürfte aktuell nur für Österreich gelten. Noscapin wird jedoch auch in Deutschland verwendet, hier ist es aktuell nicht klar, ob es auch in Deutschland die Verunreinigung mit giftigem Atropin gibt! Sollten sich dahingehend neue Informationen ergeben, so werden wir diese Artikel um diese ergänzen!

Quelle: AGES, BASG
Artikelbild: Shutterstock / Von Tibor Duris

 


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel