Instagram - alles rund um das Thema Instagram

Warnung vor der Fake Instagram Verifizierung

Mit einer Instagram-Phishing-Mail wollen Betrüger euren Instagram-Account stehlen. Als Vorwand dient die begehrte Verifizierung mit dem blauen Haken.

Tom Wannenmacher, 13. September 2022

Um auf Instagram die Echtheit eines Accounts zu bestätigen, kann auf den blauen Haken zurückgegriffen werden. Vielen Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten schwören auf das Verifizierungs-Symbol und das wissen auch Betrüger und versenden „Instagram“- Phishing-Mails, die einem genau dieses so begehrte Symbol anbieten.

Das Instagram-Verifizierungsabzeichen ist eine Häkchen-Markierung, die in der Suche und in einem Profil neben dem Namen eines Instagram-Kontos angezeigt wird.

Betrüger nutzen das Instagram-Verifizierungsabzeichen aus und basteln an immer neuen Methoden, um Nutzerdaten zu stehlen. Die von vielen Instagram-Nutzern gewünschte Verifizierung bietet sich da als perfekter „Hinterhalt“ an. Die Hacker richten dafür falsche Instagram (Phishing)-Webseiten, mit einer Fake-Instagram Verifizierung ein. Diese Webseiten sehen aus wie das Original und fordern Sie bei der vermeintlichen Beantragung der Verifizierung zur Eingabe persönlicher Zugangsdaten auf. 

Zuvor jedoch bekommt man eine E-Mail zugesendet, die zwar aussieht, als würde diese von Instagram kommen, tut sich aber nicht, denn diese E-Mail ist eine Fälschung! Die E-Mail im Wortlaut:

„Your Instagram account has been reviewed by us and has been deemed eligible for the blue badge. To get your blue badge
Please click the „Badge Form“ button below and fill the form carefully. Make sure you fill out the form correctly and completely. Otherwise, your account will not be verified. For more information about the blue badge, you can visit our support page!  Thanks,you instagram team.“

Screenshot einer gefälschten E-Mail von "Instagram"
Screenshot einer gefälschten E-Mail von „Instagram“

Folgt man der Anweisung, dann wird man auf eine gefälschte Webseite, kann man auch anhand der URL erkennen, umgeleitet. Hier muss man seine E-Mail-Adresse und seine Telefonnummer eingeben.

Auf einer weiteren Seite wird auch noch das jeweilige Passwort abgefragt und durch das Anklicken des Buttons „Continue“ bekommt man die Instagram Verifizierung.

DOCH ACHTUNG: Klickt man auf „Continue“ werden in diesem Moment alle Daten an die Betrüger übermittelt. Diese wiederum können sofort das jeweilige Instagram-Konto übernehmen.

Was kann ich tun, wenn ich auf Instagram Phishing zum Opfer gefallen bin?

Was ist Phishing? Phishing bedeutet, dass jemand versucht, sich Zugang zu deinem Instagram-Konto zu verschaffen, indem er dich per verdächtiger Nachricht, E-Mail oder Link nach persönlichen Informationen fragt. Eventuell wird in der Nachricht auch behauptet, dass dein Konto gesperrt oder gelöscht wird, wenn du den Anweisungen nicht folgst. Erhält diese Person Zugriff auf dein Konto, versucht sie möglicherweise, darüber Spam zu senden.

Beispiel: Jonas erhält eine E-Mail, in der steht, dass er sich bei seinem Instagram-Konto anmelden und eine wichtige Nachricht zu seinem Konto lesen soll. Die E-Mail ist mit einer seltsam aussehenden Website verknüpft, auf der er gebeten wird, seinen Benutzernamen und sein Passwort einzugeben.

Ich glaube, ich bin Phishing zum Opfer gefallen. Was kann ich tun?

Wenn du versehentlich deinen Benutzernamen oder dein Passwort über einen verdächtigen Link eingegeben hast, kann sich möglicherweise ein Fremder bei deinem Konto anmelden. Folgende Maßnahmen können dir weiterhelfen:

Wie schütze ich mich vor Phishing? Achte auf verdächtige E-Mails oder Nachrichten

  • Sei misstrauisch bei Nachrichten, die um Geld bitten, Geschenke anbieten oder damit drohen, dein Instagram-Konto zu löschen oder zu sperren.
  • E-Mails von Instagram/Facebook, die dein Konto betreffen, kommen ausschließlich von @mail.instagram.com oder @facebookmail.com.

Klicke niemals auf verdächtige Links

  • Wenn du eine verdächtige E-Mail oder Nachricht erhältst, die angeblich von Instagram stammt, klicke keinesfalls auf Links oder Anhänge.

Beantworte solche E-Mails nicht

  • Beantworte niemals Nachrichten, in denen du nach deinem Passwort, deiner Sozialversicherungsnummer oder nach Kreditkarteninformationen gefragt wirst.

Nutze Warnungen

Sicherheitstipps

Lesen Sie auch: Angeblicher Copyright-Verstoß: Vorsicht vor falscher Instagram-Mail!


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama