WARNUNG vor dem „PayPal-Kundenservice für Facebook“

Tom Wannenmacher, 2. April 2013

In den letzten beiden Stunden bekommen wir unzählige Anfragen zu einer E-Mail, die an Facebook-Nutzer versendet werden. Das Mail selbst stammte angeblich von “PayPal-Kundenservice” und laut dem Schreiben wurde eine Gebühr in der Höhe von 25,99 EUR für Facebook abgebucht. Weiters soll man, wenn man diese Zahlung nicht veranlasst hat, diese wieder stornieren und die Rückzahlung wird veranlasst. Dazu muss man einem Link in der E-Mail folgen. ACHTUNG DATENKLAU: Folgt man den Link, öffnet sich eine Webseite die der PayPal Webseite sehr ähnlich sieht. Allerdings wird man auf eine andere URL, als jene von PayPal weitergeleitet. Meldet man sich nun mit deinen PayPal Kontodaten an, dann werden die Login-Daten sofort an die Betrüger weitergeleitet und diese hätten dann sofort ZUGRIFF auf das PAYPAL Konto!

Dies ist der Inhalt der E-Mail:

von: (facebookempfangszahlung@law.pace.edu)

PayPal-Kundenservice,
Eine Geb?r von 25,99 Euro wurde auf Facebook gemacht von Ihrem Konto.
Wenn Sie nicht diese Geb?r zugelassen haben, stornieren Sie bitte die Zahlung und erhalten eine volle R?kerstattung.
Melden Sie sich als bald wie m?lich, um die Zahlung zu stornieren.
Vielen Dank f? Ihr Verst?dnis und klicken Sie bitte hier
PayPal

Screenshot eines Facebook-Nutzers:

image

Kann auch so aussehen:

From: eingangs-zahlung@paypal.de
Sent: 2 Apr 2013 09:03:54 GMT
Subject: Payment receipt 25.99 Euro !

PayPal-Kundenservice,
Eine Geb?r von 25,99 Euro wurde auf Facebook gemacht von Ihrem Konto.
Wenn Sie nicht diese Geb?r zugelassen haben, stornieren Sie bitte die Zahlung und erhalten eine volle R?kerstattung.
Melden Sie sich als bald wie m?lich, um die Zahlung zu stornieren.
Vielen Dank f? Ihr Verst?dnis und klicken Sie bitte hier
PayPal

Klickt man auf “Vielen Dank f? Ihr Verst?dnis und klicken Sie bitte hier”, dann hat unsere Antivirensoftware sofort Alarm geschlagen und uns davor gewarnt, dass es sich um einen “Phishingbetrug” handelt (Datenklau)

Die Warnung:

image

Hat man keine oder keine aktuelle Antivirensoftware, dann wird man auf diese Seite weitergeleitet!

ACHTUNG: Diese sieht im ersten Moment aus wie jene von PayPal:

 image

ABER MAN BEACHTE DIE DOMÄNE!

 image

Das ist NICHT DIE WEBSEITE von PAYPAL!

Die eigentliche Webseite von PayPal sieht so aus:

 image

Hier die ECHTE DOMÄNE von PAYPAL:

image

Würde man jedoch auf die Betrüger hereinfallen, und sich hier nun bei der “gefälschten” Webseite von PayPal anmelden, dann würden SOFORT DIE ZUGANGSDATEN des PayPal Kontos an die Betrüger übermittelt werden und diese hätten VOLLEN ZUGRIFF auf das PayPal Konto!


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel