Warnung vor Anrufen von falschen Polizeibeamten

Andre Wolf, 4. Januar 2019
Artikelbild von Lipowski Milan / Shutterstock.com
Artikelbild von Lipowski Milan / Shutterstock.com

Auch im neuen Jahr reißen die Anrufe von falschen Polizeibeamten nicht ab.

Im gesamten Inspektionsbereich wurden in den letzten Nächten Anrufe verzeichnet, in denen die zumeist älteren Anschlussinhaber kontaktiert und von vermeintlichen Kriminalbeamten ausgefragt wurden.

Die Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch informiert: Die falschen Polizeibeamten berichten in dem Gespräch von festgenommenen Einbrechern in der Nachbarschaft der angerufenen Personen. Um die Anschlussinhaber vor Diebstählen zu schützen, sollen angebliche Kollegen zur Sicherung von Wertgegenständen vorbeigeschickt werden.

Die richtige Polizei fragt unter keinen Umständen nach finanziellen Verhältnissen und nimmt auch keine Wertgegenstände in Verwahrung.

Der sicherste Weg ist die sofortige Beendigung des Gesprächs und eine Kontaktaufnahme zu Verwandten oder Bekannten. Gerne darf auch die ‚richtige‘ Polizei kontaktiert werden. Die Nummer der zuständigen Polizeidienststelle ist im Telefonbuch zu finden.

vie Pressemitteilung Polizei

Artikelbild von Lipowski Milan / Shutterstock.com


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel