Warnung: Betrugsmasche Prepaid-Karten-Abzocke (ZDDK24)

Kathrin Helmreich, 18. Januar 2017

Im Erzgebirge und Dresden erbeuteten unbekannte Täter innerhalb kürzester Zeit PIN-Codes von “iTunes”- und “Steam”-Karten im Wert von mehreren 1.000 Euro.

Die Polizei Sachsen weist auf ihrer Facebook-Seite auf eine im Moment sehr aktuelle Betrugsmasche mit Prepaid- und Geschenkkarten hin!

Die Betrüger melden sich per Telefon und geben vor, die Codes der Geschenk- und Wertkarten überprüfen zu wollen.

Verkäufer und Händler aufgepasst!

Verkäufer solcher Karten sollen unter keinen Umständen PIN-Nummern an angebliche Geschenkkarten-Abteilungen von Marktzentralen übermitteln.

Bei solchen Telefonanrufen immer versichern, dass es sich beim Anrufenden wirklich um einen Firmenangehörigen handelt.

Im Zweifel immer den Chef oder die Polizei unter der Nummer 110 informieren.

Solche Betrüger zeichnen sich durch Erfindungsreichtum aus und nutzen sprachgewandt jede sich bietende Gelegenheit, um an das Geld anderer zu kommen.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel