Warnung des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik: Falsche Europäische Datenschutzzentrale

Andre Wolf, 15. April 2014

Hierbei handelt es sich um eine wahre Warnmeldung des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik, die wir an dieser Stelle 1:1 weitergeben möchten:

Aus gegebenem Anlass weist das BSI darauf hin, dass sich vermehrt Betrüger am Telefon als Mitarbeiter von Sicherheitsbehörden ausgeben und die Löschung von gestohlenen Daten anbieten. Für diese „Dienstleistung“ wird dann einen hohe Summe verlangt. Sollten Sie solch einen zweifelhaften Anruf erhalten, geben Sie bitte keine persönlichen Daten heraus und legen Sie einfach auf.

 

bsi1

Hier wird den Hinweisen und der Warnung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz Nachdruck verliehen.

Es handelt sich dabei aktuell um Anrufe einer angeblichen Europäischen Datenschutzzentrale welche verspricht, gegen eine Bearbeitungsgebühr die Daten der Angerufenen bei unerwünschten Firmen international löschen zu lassen.

Das gefährliche daran:

Selbst wenn die Angerufenen dem NICHT zustimmen und das Gespräch damit beenden, kommt laut Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz eine Rechnung von 268 € ins Haus, welche damit begründet wird, dass man doch zugestimmt hätte.

Daher bitten auch wir, die Warnung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz zu lesen und gegebenenfalls zu verteilen:
https://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1134286A.html

Hier auch die Ratschläge der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz:

  • Sie müssen grundsätzlich nur dann zahlen, wenn Sie einen rechtsgültigen Vertrag geschlossen haben.
  • Haben Sie keinen Vertrag abgeschlossen oder ist er Ihnen durch Täuschung untergeschoben worden, sollten Sie der Forderung widersprechen. Dazu können Sie unseren Musterbrief verwenden.
  • Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob die Forderung zu Recht besteht, lassen Sie sich geeignete Nachweise vorlegen.

 


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel