Aktuelles

Social Media: Polizei kann Warnmeldung von Eltern nicht bestätigen

Kathrin Helmreich, 21. September 2018
Social Media: Polizei kann Warnmeldung von Eltern nicht bestätigen
Social Media: Polizei kann Warnmeldung von Eltern nicht bestätigen

Eltern warnen in sozialen Medien vor einem angeblichen Polizisten, der Kinder angesprochen haben soll.

Wie die Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis berichtet, hat sich seit gestern Nachmittag (19.09.) über die sozialen Medien eine Warnmeldung von Eltern rasend schnell verbreitet.

Die Polizei kann die aktuell kursierenden Sachverhalte in keinem Punkt bestätigen.

In der gestreuten Warnmeldung wird von einem angeblichen Polizisten berichtet, der im Bereich von Schulen oder Kindergärten in den Stadtteilen Bensberg/Refrath/Lückerath Kinder angesprochen haben soll. Bei der Polizei RheinBerg liegt keine Strafanzeige vor! Es liegt bei der Polizei ein Bericht vom 06.09.2018 vor, wo eine kurze Unterhaltung zwischen einem Jungen und einem Autofahrer beobachtet wurde.

Wir nehmen jeden Hinweis ernst. Deshalb die Bitte an die Eltern:

+ wenn ihr Kind tatsächlich von einem Fremden angesprochen worden ist und zum Einsteigen aufgefordert wurde, wenden sie sich unmittelbar an die Polizei

+ informieren sie ihre betroffene Schulleitung oder Leitung der KITA

+ filtern sie die Informationen im Hinblick auf ihren erkennbaren Wahrheitsgehalt und verunsichern sie nicht ihre Kinder

+ verbreiten sie ungesicherte Informationen nicht weiter über soziale Medien


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel