War es Tierquälerei? (ZDDK24)

Kathrin Helmreich, 31. Januar 2017

Lippe / Leopoldshöhe: Im Bereich Leopoldshöhe sind in der vergangenen Woche zwei Hauskatzen mit erheblichen Verletzungen nach Hause gekommen.

Die erste Katze kam am Samstag, 21. Januar, mit einem zum Teil bis auf den Knochen skalpierten Schwanzende nach Hause und musste entsprechend ärztlich versorgt werden.

Eine zweite Katze ereilte knapp eine Woche später (27. Januar) das gleiche Schicksal.

Sie kam mit gleichen Verletzungen nach Hause und musste ebenfalls sofort ärztlich versorgt werden.

Woher die Wunden stammen bzw. wodurch sie verursacht wurden, kann nicht gesagt werden.

Eine mögliche vorsätzliche Verletzung bzw. Quälerei kann ebenfalls nicht ausgeschlossen werden.

Als Tatort könnte der Bereich rund um die Bielefelder Straße in Betracht kommen.

Hinweise bitte an das KK Bad Salzuflen unter 05222 / 98180.

Quelle: Polizei Lippe


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel