Aktuelles

„Asoziale Vollidioten“: Waltz teilt gegen Corona-Leugner aus und rechnet mit „Querdenkern“ ab

Annika Hommer, 18. Februar 2021
Artikelbild: Shutterstock / Von DFree
Artikelbild: Shutterstock / Von DFree

In einem Interview mit der Zeitschrift „GQ“ lässt Hollywood-Star Christoph Waltz seinem Ärger über jene freien Lauf, die sich gegen die Corona-Schutzmaßnahmen wehren und Privilegierte, die sich stets beklagen.

Privilegierte sollen nicht jammern: In dem Bericht erzählt der Schauspieler von seinem Leben während der Pandemie. Er selbst gibt an, in der privilegierten Situation zu sein, nicht von vermeintlichen Entbehrungen sprechen zu können. Gleichzeitig ärgere er sich über diejenigen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden, wie er und immer wieder betonen, wie sehr sie unter der Krise litten. Maßnahmen, wie die Kontaktbeschränkungen empfinde er selbst nicht als Not, sondern eher als Unannehmlichkeit.

Querdenker sind „Gruppe von asozialen Vollidioten“

Für die sogenannten „Querdenker“ findet er klare Worte: „Setzt doch die blöde Maske auf und bleibt zwei Meter entfernt von mir.“ Jene, die das Masketragen als Grundrechtsbeschnitt bezeichnen, als „deppert“ und „eine Gruppe von asozialen Vollidioten“. Am Beispiel des ehemaligen US-Präsidenten Trump könne man sehen, wie schwierig es sei, etwas wieder aufzubauen, was mit Leichtigkeit zerstört wurde. Damit prangert er Menschen an, die „das Naheliegende“ demontieren, um daraus einen persönlichen Vorteil zu ziehen.

Wer das Tragen einer Maske als Beschränkung seiner Grundrechte empfinde, habe im Denkvorgang ein Problem. Der ist nicht quer. Der ist einfach nur deppert.

Unterschied zwischen Querdenkern und existenziell Betroffenen

Gleichzeitig differenziert der gebürtige Wiener zwischen Privilegierten und „Querdenkern“ und jenen, die von Corona existenziell getroffen wurden. Er denke an jene, die dadurch ihren Job verlieren oder zu dritt auf 50 Quadratmetern leben, auch wenn sie gesundheitlich nicht betroffen seien. Für ihn selbst sei es nicht existenziell, solange er gesund bleibe. Auch könne er es „sich leisten“ mal „nichts zu machen“ betont jedoch, dass es offenkundig sei, wie sehr ökonomische Umstände „in die privatesten […] Bereiche hineingreifen“.

„Asoziale Vollidioten“: Christoph Waltz teilt gegen Corona-Leugner aus

Quelle: Christoph Waltz über Querdenker: »Eine Gruppe von asozialen Vollidioten« – DER SPIEGEL
Gastautorin: Annika Hommer von “Irgendwas Mit Schreiben
Artikelbild: Shutterstock / Von DFree


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama