Wahre Proudboys stolzieren nicht rechts

Charlotte Bastam, 6. Oktober 2020
Symbolbild ProudBoys, Artikelbild: Shutterstock / Eric Crudup und twitter.com/CAFinUS
Symbolbild ProudBoys, Artikelbild: Shutterstock / Eric Crudup und twitter.com/CAFinUS

Seit ein paar Tagen kursiert der Hashtag ProudBoys auf Twitter. Zu sehen sind meist fröhlich knutschende homosexuelle männliche Paare.

ProudBoys. Das ist aber nicht nur als Ausdruck freier Liebe, sondern auch hochpolitisch gemeint. Denn bis vor kurzem noch sah man da ganz andere Männer. Leider. Die rechtsextreme und gewaltbereite Gruppe der Proudboys aus den USA stellte sich unter dem Hashtag gern kampfbereit zur Schau und verbreitete ihre Hasspropaganda somit auf Social Media.

Besonders viel Aufmerksamkeit bekam der rechtsextreme Zusammenschluss nun durch US-Präsident Donald Trump. Denn dieser schaffte es vergangenen Dienstag in der Wahlkampfsdebatte mit Gegenkandidat Joe Biden wieder einmal nicht nur nicht White Supremacists zu verurteilen.

[mk_ad]

Mehr noch rief er sogar eben jene rechtsextreme Gruppe zur Unterstützung auf: “Proud Boys, haltet euch zurück und bereit! (Proud Boys, stand back and stand by!)“ Laut der New York Times feierten die Anhänger der Gruppe das Kommentar auch noch als „historisch“.

ProudBoys gekapert!

Ein trauriger Moment für den Kampf gegen rechte Hetze und Gewalt. Zum Glück schlägt Gaypride nun in der Form der wahren Proudboys zurück. Einer der Initiatoren für den Trend war der Schauspieler und Raumschiff-Enterprise-Darsteller George Takei. Ebenfalls auf Twitter rief er die LGTBQ-Community dazu auf, Knutschbilder oder sehr „homosexuelle Tätigkeiten“ zu posten. Alles unter dem Hashtag Proudboys natürlich.

Dem Aufruf folgten tausende. Und tatsächlich in nur kurzer Zeit eroberte die LGTBQ-Szene den Begriff. Auf der ganzen Welt findet das Kapern des Hashtags nun Unterstützung. Auch in Deutschland ist man fleißig am Knutschen gegen rechten Hass.

Support gibt es längst auch von prominenter Seite. So auch von Moderatorin Dunja Hayali.

Tja, wahre Proudboys stolzieren eben nicht rechts.

Das könnte ebenfalls interessieren:

Sind Wahlen unter 50% Wahlbeteiligung ungültig? (Faktencheck). Auf einem Sharepic, welches insbesonders in Reichsbürgerkreisen geteilt wird, steht eine seltsame Behauptung über einen Besatzerstatut und die Wahlbeteiligung. mehr dazu HIER.

Symbolbild ProudBoys, Artikelbild: Shutterstock / Eric Crudup und twitter.com/CAFinUS


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel