Aktuelles

Ein waghalsiges Fluchtmanöver…. oder?

Ralf Nowotny, 12. August 2020
Ein waghalsiges Fluchtmanöver.... oder?
Ein waghalsiges Fluchtmanöver.... oder?

Das Video einer erstaunlichen  Flucht wird auf WhatsApp geteilt.

In dem kurzen Video sieht man ein Fluchtmanöver, wie man es ansonsten nur aus Hollywoodfilmen kennt:

Einmal Sliden, ein fast lässiger Sprung über das Gatter, wenig holprige Landung und dann Gas gegeben, als ob sich ein Raketenantrieb am Heck versteckt hat.

Na, das muss doch echt sein, oder?

[mk_ad]

Wenn das Navi sagt, man solle umkehren…

…dann kann man das auf diese extreme Art und Weise machen (wenn man ein wenig lebensmüde ist) – oder ein wenig in einem Grafikprogramm basteln!

Erstmals erschien das Video auf dem Instagram-Kanal des Nutzers 2NCS, bevor es besonders auf WhatsApp viral ging. Wem es auf Instagram noch nicht klar ist, sollte einen Blick auf seine Facebook-Seite werfen:

Die Hinweise ganz dezent von uns markiert
Die Hinweise ganz dezent von uns markiert

2NCS, der mit bürgerlichem Namen Dionisis heißt, ist 23 Jahre alt und lebt in Großbritannien. Für ihn war die Arbeit als Autodesigner sein Lebensziel, durch die Arbeit mit 3D-Grafiken und CGI setzt er seine Vorstellungskraft auf beeindruckende Art und Weise in die „Realität“ um.

Auf dem YouTube-Kanal von 2NCS zeigt er auch netterweise, wie er dieses Fluchtmanöver erstellt hat:

Fazit

Leider – muss man sagen – ist das Video spätestens am Schluss ein wenig unglaubwürdig, denn dieser Raketenstart des Fahrzeugs ist dann doch unglaubwürdig.

Weitere Quelle: Die Homepage von 2NCS

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel