WhatsApp: Alles rund um das Thema WhatsApp

Vorsicht vor WhatsApp-Betrugsmasche

Tom Wannenmacher, 5. Mai 2022
WhatsApp / Bild: Unsplash
WhatsApp / Bild: Unsplash

„Hallo Mama, mein Handy ist kaputt und ich habe eine neue Nummer …!“ – so oder so ähnlich beginnen die Nachrichten der Betrüger, die über WhatsApp mit dieser Betrugsmasche ahnungslose Nutzer abzocken wollen.

In den WhatsApp-Nachrichten fordern die Täter relativ schnell ihre Opfer auf, Geld an ein fremdes Konto zu überweisen, da wegen des neuen Handys ihr Online-Banking gerade nicht funktioniere. Natürlich verbunden mit dem Versprechen, das geborgte Geld ganz schnell zurückzahlen zu wollen. Da es sich hier durchaus um Lebenssachverhalte handelt und die angeschriebenen Angehörigen möglicherweise zügig und unkompliziert helfen wollen, kann ein schädigendes Ereignis schnell eintreten.

Wir raten zur Vorsicht!

Sie meinen, Sie würden darauf nicht hereinfallen? Kann sein. Vielleicht aber Ihre Eltern oder Großeltern, Freunde oder Bekannte. Deshalb appellieren wir an Sie: Warnen Sie die Menschen, die Ihnen nahestehen, vor dieser Masche!

So können Sie sich schützen:

  • Werden Sie immer misstrauisch, wenn Sie über Messenger-Dienste zu Geldzahlungen aufgefordert werden!
  • Speichern Sie unbekannte Rufnummern niemals ohne Prüfung als Kontakt ab.
  • Rufen Sie Ihre Angehörigen unter der alten, Ihnen bekannten Rufnummer an und verifizieren Sie die Geldforderung!

Falls Sie Opfer geworden sind:

  • Erstatten Sie immer eine Strafanzeige.
  • Leisten Sie auf keinen Fall weitere Geldzahlungen.
  • Informieren Sie Ihre Bank, um eventuell getätigte Geldflüsse anzuhalten oder rückgängig zu machen.

Ein realer Fall (Video)

Beachten Sie bitte, dass es bei dem Video um einen Echtfall handelt. Die Täter passen sich hierbei ihren Opfern an. Die Art und Weise kann anders sein. [Zum Video]

Lesen Sie auch auf WhatsApp alle Informationen zum Thema: Informationen zu Spam und unerwünschten Nachrichten


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama