Aktuelles

Vorsicht vor falschen Vodafone-Phishing-Anrufen

Kathrin Helmreich, 24. Mai 2019
Diese Anrufe kommen nicht von Vodafone!
Diese Anrufe kommen nicht von Vodafone!

Es ist nicht das erste Mal, dass Betrüger im Namen von Vodafone Kunden-Kennwörter erschleichen möchten!

Im Moment werden Vodafone-Kunden von angeblichen Kundenservice-Mitarbeitern unter der Nummer 0511/9873735 angerufen. Die Betrüger geben vor, dass sie überprüfen wurden, ob es einen besseren Tarif für den Kunden gäbe – danach wird sofort nach dem Kunden-Kennwort gefragt!

Es gibt bereits mehrere Phishing-Versuche im Namen von Vodafone. (mimikama berichtete) Auch Vodafone selbst warnt vor diesen fiesen Maschen.

Woran also erkennst du, ob es sich um einen Betrug handelt?

Zu aller Erst beginnen Vodafone-Nummern immer ausnahmslos mit 0172.

Auch ruft Vodafone nicht wegen eines dubios erscheinenden Grundes an, um so sofort nach dem Kennwort zu fragen. Wer recht ungehalten nach persönlichen Daten gefragt wird, ohne einen wirklich erkennbaren Grund, sollte sofort auflegen.

Kann dir der Anrufer auf Gegenfragen wie beispielsweise den Beginn deines Vertrags, deiner Kundennummer oder Inhalte deines Vertrags nicht beantworten, steht fest, dass es sich hier um keinen offiziellen Vodafone-Mitarbeiter handelt.

Das kannst du im Falle eines Betrugs tun:

Hast du einem falschen Mitarbeiter im Verlauf des Gesprächs sensible Daten wie Name, Anschrift, Geburtsdatum oder Kennwörter bekanntgegeben, kontaktiere unverzüglich den echten Kundendienst!

Zudem ist es klug, eine Anzeige bei der örtlichen Polizei zu erstatten und die Bundesnetzagentur über den Rufnummernmissbrauch (falls die Nummer angezeigt wird) informieren.

Präventiv kannst du für alle Fälle immer zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen einrichten, wie zum Beispiel eine Bestätigung per SMS. Und auch über Social Media (Facebook) können Täter recht einfach an Daten wie deine Telefonnummer gelangen. Sei auch dort sparsam mit deinen persönlichen Daten.


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel