Vorsicht – Betrugsmasche am Telefon

Janine Moorees, 7. Juni 2017

Mainz – Eine Mainzerin (36 Jahre) war am Donnerstag von einer unbekannten Dame angerufen worden, welche behauptet hatte, dass die Mainzerin ein Gewinnspielabonnement abgeschlossen hätte.

Die 36-Jährige war sich sicher, kein Abonnement abgeschlossen zu haben, und teilte das der Anruferin mit. Nach weiteren Telefonaten informierte die Anruferin sie dann, dass sie demnächst Post mit entsprechenden Vertragsdaten erhalten würde.

Am nächsten Tag kam ein Brief der Firma „Einfachdabei“ mit Vertragsdetails und Angaben ihrer Bankverbindung als Abbuchungskonto, obwohl die Mainzerin diese laut eigenen Angaben nie mitgeteilt hatte.

Das Konto der Mainzerin soll nun zu Beginn des nächsten Monats mit 67,50 Euro belastet werden. Die Mainzerin merkte, dass sie einer Betrugsmasche zum Opfer gefallen war, konnte die Abbuchung stoppen und erstattete Anzeige bei der Polizei.

TIPP:

Vorsicht vor fremden Anrufern. Teilen Sie keine Daten mit, bleiben Sie misstrauisch und erstatten Sie Anzeige bei der Polizei.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel