Aktuelles

Facebook-Login mit dem Smartphone? Das kann böse Folgen haben.

Claudia Spiess, 23. Dezember 2019

Es könnte ein fataler Fehler passieren, wenn man sich oft vom Handy aus bei Facebook einloggt.

Vorsicht beim Facebook-Login: Warum ist das riskant? Nutzt man nicht die Facebook-App, sondern den mobilen Browser, sollte man Acht geben. Mobile Browser weisen einige Schwächen auf, die von Betrügern gern genutzt werden. Einer davon kann passieren, wenn man nach unten scrollt und die Adresszeile des Browsers nicht mehr lesen kann. Es besteht die Möglichkeit, dass jemand die Facebook-Login-Seite nachgebaut hat, sodass sie auf den ersten Blick wie gewohnt aussieht. Sie könnte nur nur durch eine andere Schreibweise der URL erkannt werden. Fällt man auf diesen „Trick“ herein, können Betrüger die eingegebenen Daten nutzen und das Konto kapern. Darum unbedingt immer darauf achten, dass man sich ausschließlich bei facebook.com einloggt.

Heißer Tipp: Die Zwei-Faktor-Authentifizierung

Um sein Facebook-Login besser zu schützen, empfiehlt sich die Zwei-Faktor-Authentifizierung. Diese verlangt beim Login auf einem Gerät, mit dem man sich zum ersten Mal bei Facebook einloggt, eine zusätzliche Identifizierung. Im Fall, dass jemand anderes versucht, sich einzuloggen, wird man hier also informiert und kann einen Zugriff durch Unberechtigte vermeiden.

[mk_ad]

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung kann man direkt über die Einstellungen in der Facebook-App oder über die Facebook-Website unter „Einstellungen – Sicherheit und Login“ aktivieren.

Absolut notwendig: Ein sicheres Passwort

Abgesehen durch die Absicherung durch die Zwei-Faktor-Authentifizierung ist ein sicheres Passwort unumgänglich. Ein Mix aus Buchstaben, Zahlen, Sonderzeichen in Groß- und Kleinschreibung ist schon mal ein guter Anfang.

Passend dazu, wie es nicht aussehen sollte: Die beliebtesten deutschen Passwörter 2019

Quelle: futurezone.de
Artikelbild: Shutterstock / Von sitthiphong


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel