Ursula von der Leyen sagte nicht, dass sie den Nürnberger Kodex abschaffen will!

Ralf Nowotny, 8. Dezember 2021
Falsch
Falsch

Angeblich sei Ursula von der Leyen für die Abschaffung des Nürnberger Kodex, um Zwangsimpfungen zu legitimieren.

Diverse Seiten behaupten, dass Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission, am 1. Dezember 2021, gegenüber der Presse mitteilte, dass sie es begrüßen würde, wenn der „seit langem geltende Nürnberger Kodex vollständig ignoriert würde, um den Ländern die Möglichkeit zu geben, jeden zwangsweise zu impfen, der sich weigert, die experimentelle Impfung zu nehmen“.
Diese Aussage hat von der Leyen jedoch nie getätigt.

Hier das Vorschaubild eines der Artikel mit der Behauptung:

Artikelvorschau mit der Behauptung
Artikelvorschau mit der Behauptung

Stille Post – Wie aus einer Behauptung plötzlich eine „Wahrheit“ wurde

Interessant an dem Werdegang der Behauptung ist, wie sie sich verselbstständigte:
Ein Artikel der BBC wurde so sehr durch andere Medien gereicht, bis auf einmal geglaubt wird, von der Leyen habe dies wirklich zur Presse gesagt.

Im Folgenden gehen wir gemeinsam einige Artikel mit der Behauptung durch und zeigen auch auf, wann aus der Behauptung plötzlich eine „Wahrheit“ wurde (zumindest eine Wahrheit für Leute, die das unbedingt glauben wollen).

Der Ursprungsartikel

Am 1. Dezember 2021 berichtete BBC (siehe HIER) über den Standpunkt Ursula von der Leyens: Die Länder der Europäischen Union sollten eine Pflichtimpfung zur Bekämpfung von Covid und der Omicron-Variante in Betracht ziehen. Eine Diskussion darüber sei „verständlich und angemessen“, da ein Drittel der Bevölkerung in der EU nicht geimpft sei.

Kein Wort über einen Impfzwang oder den Nürnberger Kodex.

Der erste Tweet mit der Behauptung

Am Abend des 1. Dezember 2021 retweete Dr. Jordan B. Peterson, der im Mai verkündete, dass er sich impfen lässt und dadurch seine impfkritischen Follower enttäuschte, ein Tweet von Michael P. Senger, einem Anwalt und ehemaligen Wirtschaftsprüfer, der behauptete, Ursula von der Leyen fordere die Aufhebung des Nürnberger Kodex, um Impfungen europaweit verpflichtend zu machen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Der Original-Artikel der BBC wird hier sogar verlinkt, die Behauptung über den Nürnberger Kodex wird einfach hinzugedichtet.

Die Behauptung wandert in einen Artikel

Am 2. Dezember 2021 schrieb die Seite The Post Millennial (archiviert HIER) bereits in der Überschrift „SCHOCKIEREND: Nach Österreichs drastischer Abriegelung von Ungeimpften fordert die EU-Chefin die Abschaffung des Nürnberger Kodex“.

Später korrigierte die Seite die Überschrift (archiviert HIER) und schrieb: „SCHOCKIEREND: Während Österreich seine ungeimpfte Bevölkerung einsperrt, sagen Kritiker, die EU-Chefin unterstütze die Abschaffung des Nürnberger Kodex

Im Artikel selbst steht nun ebenfalls nicht mehr, dass von der Leyen dies gefordert hat, sondern dass ihr Standpunkt „einige zu der Behauptung veranlasste, sie sei für die Abschaffung der Bestimmungen des Nürnberger Kodex“, ebenso wurde der obige Tweet eingebettet.

Die Seite korrigierte zwar die eigene Überschrift, aber für andere war die Behauptung bereits zu einer „Wahrheit“ geworden.

Aus der Behauptung wird eine „Wahrheit“

Am 3. Dezember 2021 schrieb der Blog Gateway Pundit (archiviert HIER) in der Überschrift „Nachdem Österreich und Deutschland die Ungeimpften einsperren, fordert die EU-Führerin, den Nürnberger Kodex zugunsten einer Zwangsimpfung aller Andersdenkenden zu verwerfen“.

Im Artikel wird behauptet, dass von der Leyen gegenüber der Presse sagte, sie würde es begrüßen, „wenn der seit langem geltende Nürnberger Kodex vollständig ignoriert würde, um den Ländern die Möglichkeit zu geben, jeden zwangsweise zu impfen, der sich weigert, die experimentelle Impfung zu nehmen“.

Kurioserweise wird in der Behauptung auf den oben genannten Artikel der Seite The Post Millennial verlinkt – bei dem die Überschrift bereits korrigiert wurde und nun nicht mehr behauptet wird, dass von der Leyen dies fordere.

Die korrigierte Behauptung wird fälschlicherweise wiederholt, zusätzlich wird auch noch eine „Zwangsimpfung aller Andersdenkenden“ hinzugedichtet.

Die Behauptung schafft es auf deutsche Blogs

Die Behauptung des Blogs Gateway Pundit nahmen am 5. Dezember 2021 einige deutschsprachige Blogs (siehe HIER und HIER archiviert) zum Anlass, sie ungeprüft zu wiederholen: Der Artikel wurde einfach mit Translator auf Deutsch übersetzt.

Der Nürnberger Kodex

Ausführlich berichteten wir bereits HIER und HIER über die Behauptung, dass Pflichtimpfungen gegen den Nürnberger Kodex seien. Dies ist allerdings falsch!

Der Nürnberger Kodex bezieht sich samt und sonders auf medizinische Versuche an Menschen, nicht auf getestete und autorisierte Impfstoffe, die dazu da sind, Menschenleben zu retten. Insofern ist das Heranziehen des Kodex unpassend – es sei denn, man vertritt die Meinung, dass die COVID-19 Impfstoffe ein riesiges, globales Menschenexperiment sind.

Fazit

Ihr könnt daran sehr schön erkennen, wie sich die Behauptung nur zweier, bekannterer Personen auf Twitter plötzlich in eine falsche Wahrheit verwandelten, die von den (und wir müssen das hier einfach spöttisch schreiben) „kritischen“ und „selbst denkenden“ Blogs ohne jegliche Überprüfung übernommen wurde.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama