Da die chemische Gewinnung von Dihydrogenmonooxid, einem Hauptbestandteil der Chemtrails zu teuer ist: Regierung sucht billige Chemtrailalternativen.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

14111889_1826590450909615_604611310_n

Da die Bereitstellung teurer Wohnungen in gentrifizierten Yuppie-Siedlungen als Asylheime und 2000€ Taschengeld pro Flüchtling bereits die Häflte des Budgets der Bundesregierung verschlingt, will Finanzminister Schäuble an anderer Stelle Kosten sparen: Dem geheimen Chemtrailprogramm stehen Kürzungen bevor. Schäuble gibt zu, dass er andere Kostenpunkte nicht anrühren kann: „Wichtige Haushaltsposten wie die Finanzierung der Antifa-Demos können nicht gekürzt werden, denn freiwillig demonstriert da ja niemand. Und unter 25€ pro Stunde geht kein Gutmensch auf die Straße.“

Schon jetzt überlegen die Verantwortlichen, die teuren chemischen Zusatzstoffe der Chemtrailsubstanzen durch billige Ersatzstoffe aus psychoaktiven Algen zu ersetzen, welches die Kontrolle des Wetters durch unsere Regierung viel preiswerter machen würde. Die Grünen loben die Entscheidung als Schritt in die richtige Richtung. Nicht nur mache dies mehr Gelder frei, um die Systempresse, allen voran die Galionsfigur ZDDK / Mimikama noch besser zu finanzieren, die Herstellung der Chemtrailzusätze wäre somit einfacher und die Umwelt würde auf Kosten der Gesundheit unserer Bürger weniger belastet werden.

Claudia Roth lobt den Verzicht auf Dihydrogenmonooxid

Claudia Roth lobt den Verzicht auf Dihydrogenmonooxid: „Letztes Jahr haben wir fast 500 Tote zu beklagen, die aufgrund von Einatmen dieses Stoffes verstorben sind. [Quelle: Statistisches Bundesamt] Der Stoff wird sogar als Strahlenschutzschild in Atomkraftwerken verwendet! Ich bin froh, dass wir nach Alternativen suchen.“

Ob wirklich natürliche Stoffe das Dihydrogenmonooxid ersetzen werden, wird sich noch zeigen.

Die Chemtrails könnten dann in Zukunft nicht mehr nur weiß sein, sondern auch Farben wie grün oder rot annehmen. Ein anonym bleiben wollender Kontakt der Regierung versichert uns aber, dass das den Schlafschafen sowieso nicht auffallen wird, da sie ja „sowieso alles glauben, was auf irgendwelchen Seiten im Internet steht. Selbst wenn es als Satire gekennzeichnet ist!“

Autor: Ernst G. Meint Bei diesem Text handelt es sich um SATIRE! Keine dieser Aussagen entspricht der Wahrheit und dient lediglich der Unterhaltung.
Der Volksverpetzer auf Facebook: https://www.facebook.com/volksverpetzer/

-Mimikama unterstützen-