Unter dem Hashtag #G20Filme sammelt die Twitter-Community die besten Filmtitel für Verfilmungen des G20-Gipfels in Hamburg

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Der G20-Gipfel in Hamburg vom Wochenende wird heiß diskutiert, weniger wegen der dort (nicht) beschlossenen Resolutionen, sondern vielmehr wegen der gewaltsamen Proteste und Verwüstungen der Elbstadt. Twitter kommentiert auf seine ganz eigene, kreative Weise die Ereignisse.
14111889_1826590450909615_604611310_n

Der Wetterbericht für das letzte Wochenende




Eine Familie, die sich für die Proteste vorbereitet

Ein Film über ein Mädchen, nicht ganz von dieser Welt

Wenn nächstes Jahr das Demorecht eingeschränkt wird:

Joa ne..

Ein Entwicklungsroman und eine Gesellschaftsstudie:

Und zu den Angriffen auf Journalisten:




Und am Ende bleibt nur noch:

Thomas_LThomas Laschyk, Chefredakteur Volksverpetzer Journalist, Blogger, und Onlineaktivist aus Augsburg. Auf dem Volksverpetzer beschäftigt sich Laschyk auf kritische und kreative Weise mit Themen aus Bundes- und Weltpolitik, bis zu Wirtschaft, Finanzen und gesellschaftspolitischen Fragestellungen. Hier könnt ihr dem Volksverpetzer auf Facebook folgen.
-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady