Über „Volksverblödung“, Tesla & Diesel

Andre Wolf, 24. Oktober 2018
Über „Volksverblödung", Tesla & Diesel
Über „Volksverblödung", Tesla & Diesel

Social Media ist immer wieder sehr spannend, denn man weiß nie genau, was als nächstes passiert!

Werden angeblich wieder Kinder mit weißen Lieferwagen entführt und in Osteuropa entweidet oder könnte vielleicht Bill Gates mal wieder zusammen mit Facebook für ein vermeintlich krankes Katzenbaby pro Like 1 $ spenden?

Man weiß es schlichtweg nicht, das macht es so unheimlich spannend. Und heute… tadaaa… tauchte erneut eine Menge Interaktion zum alten Tesla-Fake auf!

Screenshot Mimikama.at
Screenshot Mimikama.at

Wir erlauben uns daher an dieser Stelle die Wiederholung des alten Artikels.

Tesla Ladestation mit Diesel-Großaggregat?

Auch der Strom für die E-Fahrzeuge muss ja irgendwo herkommen und wenn es das Laufrad des Hamsters ist, das den Strom produziert und der Hamster beim Ausatmen CO2 pustet. Umso interessanter, ja geradezu skurril ist da ein Foto, welches in den letzten Tagen vermehrt thematisiert wurde: Baut Tesla neben den Ladestationen Dieselaggregate auf?

Das Sharepic, welches ursprünglich auf Twitter, mittlerweile jedoch auch auf Facebook zu finden ist, und nun schon wieder auftaucht, zeigt zwei Ladestationen und im Hintergrund ein containerartiges Gebilde mit einem Schornstein. Laut begleitendem Statustext sieht man hier die Tesla Ladestation an der Burg Warberg und der Container sei ein Diesel-Großaggregat, welches den Strom liefert. So viel zum Thema Ökobilanz… wenn diese Behauptung kein Fake wäre.

Zu den Fakten:

Die Ladestation selbst ist echt. Es handelt sich hierbei um eine Station mit zwei Anschlussstellen (mit bis zu je 17kW). Diese stehen am Hotel Burg Warberg in 38378 Warberg (vergleiche). Aber… und das ist dann am Ende doch ein Fake, der Container hat absolut gar nichts mit den Ladestationen zu tun. Es handelt sich auch nicht um ein Dieselaggregat!

Wir haben hierzu bereits vor langem eine Antwort der Bundeslehranstalt Burg Warberg e.V. bekommen, in der genau beschrieben wird, worum es sich bei dem Container handelt:

Sehr geehrter Herr Andre,

vielen Dank für Ihre eMail. Mit dieser Behauptung und dem Bild wurden wir leider in den letzten Tagen konfrontiert. Wir können diese dementieren.

Bei dem Gebäude handelt es sich um einen Container. In diesem Container befindet sich eine Pelletheizung. Diese wird im Winter genutzt um die Burg Warberg zu beheizen. Da die Grundleistung unserer Heizung nicht immer ausreichend ist. Im Sommer wird der Container im Freibad aufgestellt und damit das Wasser beheizt.

Konnte ich Ihre Fragen beantworten? Gern kommen See sonst noch einmal auf mich zu.

Mit herzlichen Grüßen

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Mal schauen, wann dieser Fake das nächste Mal auf Facebook großflächiger unterwegs ist.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama