Vodafone-Dienst in Potsdam und Berlin für Stunden lahm gelegt (ZDDK24)

Kathrin Helmreich, 16. Januar 2017

Gestern zwischen 7:30 und 15:30 Uhr waren tausende Vodafone-Kunden in Potsdam und Berlin von Telefon- und Internetausfällen betroffen.

Wie die ‘Märkische Allgemeine’ berichtet, war Vodafone zunächst optimistisch, dass man Telefon und Internet “in Kürze wieder störungsfrei nutzen” könne.

Stundenlang harrten Kunden aus, bis die Fehlerquelle am frühen Nachmittag lokalisiert werden konnte.

Gegen 15:24 Uhr war das Telefon- und Mobilfunknetz wieder verfügbar.

Laut MAZ teilte das Unternehmen mit, dass der Grund der Störung ein “defekter Gleichrichter an einem Netzelement war, der ausgetauscht werden musste”.

Es waren allein im Raum Potsdam rund 5.000 DSL und 13.000 Mobilkunden betroffen.

Quelle:  MAZonline


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel