Vierte Impfung reicht nicht gegen Omikron

Tom Wannenmacher, 18. Januar 2022

Israel impft zum vierten Mal, um immungeschwächte und ältere Menschen vor einem schweren Verlauf zu bewahren. Auch in Deutschland ist eine vierte Impfung im Gespräch. Doch Auswertungen einer israelischen Studie zeigen ein ernüchterndes Ergebnis.

Die neue Omikron-Variante greift auch in Deutschland um sich. Schützt da vielleicht die vierte Impfung? Erste Daten aus Israel lassen böses vermuten.

„Ich warne davor, Omikron zu unterschätzen“. Mit diesen Worten warnte Gesundheitsminister Lauterbach am Montag die Bevölkerung.

Israel hat mit dieser vierten Impfung bereits begonnen.


Eine vierte Corona-Impfdosis schützt offenbar nur bedingt vor der Omikron-Variante des Virus. Dies gehe aus ersten Ergebnissen einer klinischen Studie mit den Impfstoffen von Pfizer/Biontech und Moderna hervor, teilte das israelische Sheba-Krankenhaus nahe Tel Aviv am Montag mit. Eine vierte Dosis erhöhe zwar den Antikörperspiegel, „sie bietet aber nur teilweise Schutz vor dem Virus“, erklärte die Studienleiterin Gili Regev-Yochay.


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel