Faktencheck zu Video aus Wiesbaden-Biebrich

Kathrin Helmreich, 27. September 2019
Faktencheck zu Video aus Wiesbaden-Biebrich
Faktencheck zu Video aus Wiesbaden-Biebrich

Video auf Facebook: Zwei Personengruppen, die sich lautstark auf offener Straße anschreien, einige von ihnen werfen mit Holzlatten. Das Video soll aus Wiesbaden-Biebrich stammen – stimmt das?

Wir erhielten Anfragen zu einem Video, in dem sich zwei Personengruppen gegenüberstehen. Einige von ihnen werfen mit Holzlatten – was hat es damit auf sich? Angeblich soll das Video aus Wiesbaden-Biebrich stammen:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Weiss jemand was hierrüber? Bei meiner Suche habe ich mir was Von Köln Kalk gefunden.

Der Faktencheck

Das Video stammt tatsächlich aus Wiesbaden-Biebrich.

So berichtet die Polizei Westhessen am 2. August 2019 via Pressemitteilung:

Streitigkeiten eskaliert, Wiesbaden-Biebrich, Rathausstraße, 24.07.2019, 21.35 Uhr

(ho)Gestern Abend sind in Wiesbaden Streitigkeiten zweier Personengruppen eskaliert, die schließlich lautstark auf offener Straße ausgetragen wurden. Ursächlich dafür waren offenbar schon länger zurückliegende Meinungsverschiedenheiten. Gegen 21.30 Uhr wurde die Polizei verständigt, da es zu einer offenen Konfrontation auf der Rathausstraße gekommen sein soll. Mehrere Personen würden sich unter anderem mit Holzlatten gegenüberstehen und lautstark herumschreien.

Nach dem Eintreffen der Polizei wurden die Personalien mehrerer mutmaßlicher Beteiligter festgestellt. Verletzte konnten jedoch nicht ermittelt werden und haben sich auch bisher nicht bei der Polizei gemeldet. Außerdem hat bisher noch keiner der mutmaßlichen Beteiligten Strafanzeige erstattet. Dennoch wurde der Sachverhalt von den Beamten des 5. Polizeireviers aufgenommen und weitere Ermittlungen eingeleitet. Die Aufklärung der Hintergründe dauert derzeit noch an.

Fazit:

Das Video stammt nicht aus Köln Kalk, sondern wurde in Wiesbaden-Biebrich aufgenommen. Die Polizei wurde über den Vorfall informiert sowie Ermittlungen eingeleitet. Grund der Streitigkeiten waren offenbar schon länger zurückliegende Meinungsverschiedenheiten.

Weiterführende Links: Correctiv

Das könnte dich auch interessieren: Keine Kinderentführung mit silbernem Auto!


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama