Aktuelles

Video zeigt keine Reaktion auf COVID-19 mRNA-Impfstoff

Claudia Spiess, 22. Januar 2021
Video zeigt keine Reaktion auf COVID-19 mRNA-Impfstoff
Artikelbild: Facebook Screenshot / Video

Ein Video soll zeigen, mit welchen Reaktionen ein 33-jähriger Mann auf den COVID-19 mRNA-Impfstoff zu kämpfen hat

Das Video zeigt, wie ein Mann in einem Krankenhausbett krampft. Zu dem Video wird angeführt, dass dies Reaktionen auf die COVID-19 Impfung bzw. den mRNA-Impfstoff sein würden.

Ein Screenshot des Beitrags, welcher das Video zeigt und die textuelle Beschreibung dazu:

Screenshot Facebook
Screenshot Facebook

„33-jähriger Krankenpfleger bei bester Gesundheit, der sich für die Corona-Impfung (RNA-Genspritze) entschieden hat, entwickelt eine schwere Reaktion.“

[mk_ad]

Video stammt von August 2019

Bei der Suche nach dem Ursprung der Aufnahmen gelangt man zu einer Website, auf der auch das Video zu finden ist. Hier ist als Datum August 2019 vermerkt. Das heißt, dass dieses Video vor über 16 Monaten aufgenommen bzw. veröffentlicht wurde.

Warum ist das so wichtig? Ganz einfach: Vor elf Monaten war noch keiner der mRNA-Impfstoffe gegen COVID-19 zugelassen. In den USA werden die beiden Impfstoffe von BioNTech/Pfizer und Moderna seit Dezember 2020 eingesetzt.

Auf seiner Webseite berichtet der Mann selbst von seinem Zustand, auch veröffentlichte er hier das Video, das nun in sozialen Medien kursiert. Er schreibt dazu, dass er am 23. August 2019 in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Hier wurde auch das Video aufgenommen, in dem man sieht, wie er im Krankenhausbett krampft.

Fazit

Den Angaben des Mannes nach erhielt er im August 2019 eine TDAP Impfung (Tetanus und Diphterie). Es gibt hierzu allerdings keine offizielle Berichterstattung in seriösen Medien. Die Geschichte findet sich einzig in diversen Artikeln auf Seiten von Impfgegnern.

Was allerdings mit Sicherheit gesagt werden kann, ist, dass es sich hier um keine Reaktionen auf den COVID-19 mRNA-Impfstoff handeln kann.

Das könnte dich auch interessieren: Brasilien: Irreführendes Video aus Corona-Klinik (Faktencheck)


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama