Video: „Der Mann aus Afrika“

Kathrin Helmreich, 16. Juni 2020
Video: "Der Mann aus Afrika"
Video: "Der Mann aus Afrika"

Ein älteres Video kursiert aktuell auf Facebook. Darin beschreibt ein Mann, wie Europa erobert werden soll – leider bleiben Identität des Mannes und die Hintergründe der Aufnahme ungeklärt.

Wir erhalten im Moment wieder Anfragen zu einem Video, das auf Facebook geteilt wird. Es zeigt einen Mann mit Mütze und Sonnenbrille, der über Europa, über die Frauen in Europa spricht und davon, Europa zu erobern, indem man Asyl beantragt.

Es handelt sich dabei um folgendes Video:

Das angefragte Video auf Facebook

Das angefragte Video auf Facebook

Der Faktencheck

Die Identität des gezeigten Mannes im Video ist noch immer unbekannt. Das Video kursiert bereits seit mindestens 2015. (wir berichteten)

Höchstwahrscheinlich handelt es sich um eine Inszenierung. In der uns ältesten auffindbaren und bekannten Fundstelle, weist dieses Video 4 Minuten und 50 Sekunden Laufzeit auf, die aktuell angefragte Version ist gekürzt. Das Ursprungsvideo wurde am 9. September 2015 auf YouTube von einem Kanal namens „Electre“ mit französischen Untertiteln hochgeladen. (Das Video auf YouTube ist zu diesem Zeitpunkt nicht mehr erreichbar.)

Das Video wurde mit dem Hashtag #WhiteGenocide gekennzeichnet und hatte im Zeitraum von September 2015 bis Juli 2018 nicht ganz 26.000 Aufrufe erhalten. Die Kommentatoren stritten sich darüber, ob das Video ein Fake sein könnte oder nicht. Eine Auflösung bleibt offen.

[mk_ad]

Inhalt wird abgelesen

Wer genau hinsieht, kann in der Spiegelung der Sonnenbrille einen Monitor erkennen. Zum Ende der Version, die auf Facebook geteilt wird (Zeitstempel 02:19), liest er die Anweisung „laughter“ ab. An dieser Stelle soll er wohl kurz über lang also lachen. Was jedoch genau auf dem Monitor zu lesen ist, bleibt offen.

Den gesamten Faktencheck kannst du hier nachlesen.

Fazit:

Leider wissen wir noch immer nicht, wer der Mann mit Mütze und Sonnenbrille ist. Es gibt Hinweise darauf, dass das Video höchstwahrscheinlich inszeniert wurde.

Die Quelle der ältesten Fundstelle im Jahr 2015 wurde leider entfernt. Es bleibt unklar, aus welchem Jahr das Video tatsächlich stammt.

Das könnte dich auch interessieren: Facebook-Falle: Das Video mit dem Eisbären und der Frau


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel