Vibrator löst Polizeieinsatz aus (ZDDK24)

Kathrin Helmreich, 1. Februar 2017

Bremen-Vahr: In Bremen entpuppte sich vergangene Nacht ein Vibrator als vermeintlicher Einbrecher.

Einbruchsalarm in der Vahr. Eine Anruferin meldete dem Lagezentrum verdächtige Bohrgeräusche, als wenn sich jemand an ihrem Türschloss zu schaffen machte.

Die Polizei rückte sofort mit zwei Streifenwagen an. Nachdem auf dem Grundstück keine verdächtigen Personen gesichtet wurden, nahmen die Einsatzkräfte im Haus auch die seltsamen Geräusche wahr.

Sie gingen mit der Anruferin ins Obergeschoss und lokalisierten den mutmaßlichen Eindringling im Badezimmer. Er lag in der Wanne, war blau angelaufen und zuckte unkontrolliert.

Die Bremerin war erleichtert, dass es kein Einbrecher war und rief, „das ist mein Vibrator.“

Hierbei handelte es sich um das Modell blauer Maulwurf.

Nachdem der Eindringling gestellt wurde, rückten die Einsatzkräfte wieder ab und verzichteten auf eine Spurensuche.

Auch wenn sich dieser Fall als harmlos auflöste, scheuen Sie sich bitte nicht, bei verdächtigen Geräuschen oder Situationen die Polizei zu rufen.

Quelle: Polizei Bremen


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel