Versuchtes Tötungsdelikt in Germersheim

Janine Moorees, 12. Juni 2017

Germersheim – Am Samstag, 10.06.2017, gegen 02:00 Uhr kam es auf dem Gelände der Universität in Germersheim zwischen einem 21-jährigen Germersheimer und einem 38-jährigen Germersheimer aus bislang ungeklärter Ursache zu Streitigkeiten, in deren Verlauf der 21-Jährige angeblich aus Notwehr mit einem Messer mehrfach auf den 38-Jährigen einstach.

Dieser erlitt hierbei erhebliche Stichverletzungen, welche glücklicher Weise nicht lebensgefährlich waren. Er wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen. Bei der Auseinandersetzung wurde auch der 21-Jährige leicht verletzt.

Der 21-Jährige flüchtete vom Tatort, konnte aber im Rahmen einer Nahbereichsfahndung von Kräften der Polizeiinspektion Germersheim festgenommen werden. Er wurde dem Haftrichter vorgeführt und kam in Untersuchungshaft.

Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Landau und Kriminalpolizei Ludwigshafen dauern an.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel