Versuchter schwerer Raub im Stadtpark – Zeugenaufruf

Janine Moorees, 16. Oktober 2017

Nürnberg – Ein noch Unbekannter soll am Freitagabend (13.10.2017) versucht haben, einen 34-Jährigen im Stadtpark zu berauben und ihm eine Schussverletzung zugefügt haben. Das Opfer kam mit einer Beinverletzung ins Krankenhaus; vom Täter fehlt bisher jede Spur.

Die Tat ereignete sich laut Angaben des 34-jährigen Geschädigten gegen 20:00 Uhr. Er hatte sich in der Parkanlage in Nürnberg – Maxfeld aufgehalten, als der Täter ihn um eine Zigarette bat und nach einem pistolenähnlichen Gegenstand griff, um mehr zu fordern.
Nach jetzigem Stand der Ermittlungen kam es dann offenbar zu einer Schussabgabe, deren Folgen der Geschädigte erst später realisierte. Während der Täter, von dem nur bekannt ist, dass er dunkel bekleidet war, zu diesem Zeitpunkt bereits verschwunden war, begab sich der 34-Jährige selbstständig in eine Klinik und musste dort stationär aufgenommen werden. Lebensgefahr bestand nicht.



Im Weiteren ermittelt nun das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei und bittet um sachdienliche Hinweise.
Wer Angaben zur Aufklärung der Tat machen, wird gebeten, sich unter der Rufnummer (0911) 2112 3333 beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel