Die Polizei sucht nach einem vermutlichen Brandstifter

Janine Moorees, 21. Dezember 2016

Für vier zurückliegende Brände in der Samtgemeinde Nienstädt, insbesondere in den Gemeinden Hespe und Seggebruch, die sich vom 12.09. bis 06.11.2016 ereignet hatten, sucht die Polizei und die Staatsanwaltschaft Bückeburg per veröffentlichtem Phantombild nach dem vermutlichen Brandstifter.

Die bislang erfolgten Ermittlungen erbrachten die Ergebnisse, dass alle Brände auf eine vorsätzliche Inbrandsetzung zurückzuführen sind.

Ausgewertete Zeugen-hinweise lassen den Rückschluss zu, dass eine männliche Person auf einem Fahrrad an den Brand-orten gesehen wurde.

Beschreibung

Für den Tatverdächtigen liegt folgende Personenbeschreibung vor:

  • Alter:ca. 30 Jahre
  • Größe: ca. 190 cm
  • Statur: schmal, relativ breite Schultern
  • Erscheinungsbild: gepflegt, vermutlich einheimisch
  • Kopfform: länglich, sichtbare Wangenknochen, weiche Gesichtszüge
  • Haut: hell
  • Haare: blond und kurz, vorne hoch gestylt, leicht sichtbare Geheimratsecken
  • Bart: Dreitagebart
  • Ohren: relativ groß
  • Augen: trug Brille mit schwarzem Rahmen, vermutlich helle Augenfarbe
  • Nase: normal
  • Mund: klein und schmal
  • Sprache: unbekannt

pol-ni-vermutlicher-brandstifter

Bekleidung:

  • blaue Jeans
  • blauer Kapuzenpullover mit Bändchen und cremefarbenem bildähnlichem Aufdruck

Beschreibung Fahrzeug:

  • sportliches, dunkles Fahrrad, ähnelt einem Mountainbike

Wer Angaben zu der gesuchten Person machen kann, wendet sich bitte telefonisch an den Kriminalermittlungsdienst der Polizei Bückeburg, Tel.: 05722-95930.

Quelle: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel