Polizei sucht vermissten Jugendlichen in Rostock

Kathrin Helmreich, 7. Dezember 2016

Seit Sonntag, den 04.12.2016, wird der 17-jährige Tom Heinrich HOPPE aus Rostock vermisst.

Der vermisste Jugendliche ist am Sonntag gegen 18:40 Uhr auf dem Wismarer Bahnhof in einen Regionalzug in Richtung Rostock eingestiegen.

Er wohnt in einem Rostocker Wohnheim und besuchte am Wochenende seine Familie in Wismar.

Seit den späten Abendstunden besteht kein Kontakt mehr zum Vermissten.

Nach bisherigen Erkenntnissen ist nicht ausgeschlossen, dass sich der gesuchte Jugendliche in einem psychischen Ausnahmezustand befindet.

Alle bisher durchgeführten polizeilichen Maßnahmen führten nicht zur Feststellung des Aufenthaltes des vermissten Jugendlichen.

vermissterhoppe
Quelle: presseportal.de – vermisster Jugendlicher Tom Heinrich Hoppe

Beschreibung:

  • 1,80m groß
  • schlanke Figur
  • braune kurze Haare
  • Brille

Bekleidung:

  • graue Wollmütze mit der Aufschrift “Champion”
  • schwarze Hosen

Die Polizei bittet dringend um Hilfe aus der Bevölkerung:

Wer hat Tom Heimrich Hoppe seit Sonntag, den 04.12.2016, 18:40 Uhr, gesehen oder kann Hinweise zu seinem derzeitigen Aufenthalt geben?

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Rostock unter der Telefonnummer 0381 / 49161616, das Polizeipräsidium Rostock unter der Telefonnummer 038208 / 888 2222, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Quelle: Polizei Rostock


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel