Vergiftete Futterproben von Fressnapf?

Tom Wannenmacher, 26. Juni 2018
Vergiftete Futterproben von Fressnapf?
Vergiftete Futterproben von Fressnapf?

Abermals werden angeblich vergiftete Futterproben von “Fressnapf” in diversen Briefkästen verteilt!

Abermals deswegen, weil bereits seit 2016 immer wieder eine “Fressnapf-Futterproben-Warnung” im Netz herumgeistert. Wir haben dazu auch immer wieder berichtet.

Zu sehen ist ein Bild, auf dem sich ein Informationsschreiben sowie ein rotes Kuvert und kleine runde rot-weiß Stücke befinden, von denen man nicht genau weiß, um was es sich eigentlich genau handelt.

36200116_1731284793606345_2953605269512257536_n.jpg

Fressnapf selbst wurde mittlerweile in Kenntnis gesetzt und hat auf seiner Facebookseite folgende Information hinterlassen:

“…Fressnapf hat keine „Futterproben“ dieser Art versendet.
Wir sind dem Sachverhalt bereits gemeinsam mit der örtlichen Polizei nachgegangen. Nach unserem aktuellen Kenntnisstand ist wohl nur ein einzelner Haushalt betroffen. Bei der beigefügten „Probe“ handelt es sich scheinbar um nicht manipuliertes Süßkonfekt. Sollten weitere Personen eine solche Sendung erhalten haben, bitten wir, diese unverzüglich im Fressnapf-Markt abzugeben oder sich direkt an die Unternehmenszentrale unter der Rufnummer 0800-1990990 zu wenden. Aus Sicherheitsgründen raten wir von jeglicher Verwendung einer solchen – nicht von Fressnapf stammenden – Probe ab! Sollte wir neue Erkenntnisse haben, so werden wir Sie umgehend informieren. Viele Grüße, Ben, Fressnapf-Team”

Warum, woher und wieso es diese Briefsendung gegeben hat und wer diese versendet hat, ist bis dato nicht bekannt.

Wir werden diesen Fall im Auge behalten und diesen Bericht ggf. ergänzen!


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel