Verdächtiger Gegenstand von Kriminaltechnikern gesichert

Janine Moorees, 30. Juni 2017

Friedrichshain-Kreuzberg – Beamte des Landeskriminalamtes haben heute früh einen verdächtigen Gegenstand in Kreuzberg gesichert.

Ein Zeuge alarmierte gegen 5.30 Uhr die Polizei in die Wrangelstraße, da dort eine Gasflasche vor einem Fastfood-Geschäft stand. Aus der Flasche ragte ein Schlauch heraus, der wiederum in das Gebäude führte. Eine Anzündvorrichtung war ebenfalls vorhanden. Beamte der Berliner Feuerwehr mussten das Haus aufgrund einer erhöhten Gaskonzentration lüften.

Die kriminaltechnischen Untersuchungen und Ermittlungen des Landeskriminalamts am Tatort dauern weiterhin an.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel